Malente : Kaum Interesse an Wahl zum Seniorenbeirat

Dem neuen Seniorenbeirat gehören an: (von links) Elvira Moltzen, Horst Malchau, Elke Malchau, Wilfried Lühr, Iris Spandau, Birgit Schneider und Jürgen Gutzmann (nicht im Bild).
Dem neuen Seniorenbeirat gehören an: (von links) Elvira Moltzen, Horst Malchau, Elke Malchau, Wilfried Lühr, Iris Spandau, Birgit Schneider und Jürgen Gutzmann (nicht im Bild).

Sieben Malenter wurden gewählt. Die Wahlbeteiligung lag nicht einmal bei einem Prozent.

shz.de von
07. Dezember 2018, 16:18 Uhr

Es dauerte keine 15 Minuten, dann war am Freitagnachmittag der neue siebenköpfige Malenter Seniorenbeirat gewählt. Ihm gehören an: Die bisherige Vorsitzende Elke Malchau (73, Beamtin i.R., seit 2008 dabei), Elvira Moltzen (77, kaufmännische Angestellte i. R., seit 2011), Horst Malchau (78, kaufmännischer Angestellter i.R., seit 2006), Wilfried Lühr (78, kaufmännischer Angestellter i.R., seit 2015, auch Kreisvorsitzender), Iris Spandau (71, Angestellte, seit 2015), Birgit Schneider (64, Betreuungskraft) sowie Jürgen Gutzmann (66, Verlagsangestellter i.R., beide neu dabei).

Nur zwölf Senioren – die Hälfte von ihnen gehören dem neuen Gremium an – waren in den Kursaal gekommen, um ihre Vertretung für vier Jahre zu bestimmen. Die Wahlbeteiligung liegt damit gerade einmal bei knapp über 0,3 Prozent. Versammlungsleiterin Elke Malchau und Bürgermeisterin Tanja Rönck als Wahlleiterin hätten sich mehr Resonanz gewünscht: „Der Seniorenbeirat ist ein wichtiges Gremium, schade, dass so wenige hier sind“, bedauerte Tanja Rönck. Und an die Anwesenden gerichtet: „Tragen Sie es weiter, und wo immer Probleme auftreten, wenden Sie sich an den Beirat.“

„3760 Bürger sind über 60 Jahre alt, das entspricht rund 30 Prozent der Gemeindebewohner“, erklärte Elke Malchau. Menschen über 60 setzten sich mit ihrer Lebenserfahrung in Ehrenämtern ein. Diese Aufgabe halte geistig und körperlich fit.

Als Aktionen der zurückliegenden Monate nannte Elke Malchau Spenden für den Bücherbus und einen MS-Verein, Besuche in Senioren-Residenzen zur Weihnachtszeit und die Verteilung von Geschenken. Zudem habe man die Gemeinde gebeten, die signalgelben Fahrrad-Piktogramme in der Bahnhofstraße wiederherzustellen. Das habe der Bauhof prompt erledigt.

Erstmals wurde in Malente 1994 ein Seniorenbeirat gewählt. Er besteht aus bis zu neun Mitgliedern. Die konstituierende Sitzung, bei der ein Vorsitzender gewählt wird, ist für Januar geplant.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen