Katenverein Braak ist schuldenfrei

Holger Andresen kandidiert wieder für den Vereinsvorsitz.
Holger Andresen kandidiert wieder für den Vereinsvorsitz.

Vorsitzender Holger Andresen amtiert seit der Gründung 1986 / Jahresversammlung ist am Dienstag in der Wilhelm-Wisser-Kate

von
09. Januar 2015, 11:24 Uhr

Der Verein Wilhelm-Wisser-Kate Braak wird in seiner Jahresversammlung am nächsten Dienstag (13. Januar) doch an Holger Andresen als Vorsitzenden festhalten können: „Ich stehe noch einmal für eine Wiederwahl zur Verfügung“, sagte der 73-Jährige gestern und korrigierte so eine bedauerliche Fehlmeldung im OHA.

Andresen hatte vor zwei Jahren angekündigt, dass es langsam Zeit für einen Nachfolger werde. Doch da bisher niemand seine Bereitschaft dazu erklärt habe, sei er, nicht zuletzt aufgrund des Drängens aus den eigenen Reihen, zur Fortsetzung seiner Aufgabe bereit, erklärte Andresen.

Der Mediziner steht ununterbrochen seit 1986 an der Spitze des damals gegründeten, derzeit rund 75 Mitglieder zählenden Vereins. Dessen Ziel, das reetgedeckte Kindheitshaus des als „Märchenprofessor“ bekannten Pädagogen zu sanieren und für eine öffentliche Nutzung zu erhalten, war 1989 verwirklicht. Rund 450  000 Mark wurden dafür aufgewandt, zu einem Großteil auf dem Kreditweg finanziert.

Jetzt kann Andresen den Mitgliedern eine erlösende Mitteilung machen: „Alle Verpflichtungen sind erfüllt, der Verein hat keine Schulden mehr.“ Die Versammlung in der Wisser-Kate beginnt um 19.30 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen