Kassauer Nachwuchs ist am erfolgreichsten

Johanna Wohnsdorf war mit 579 Ringen beim Auftakt des Luftgewehr-Dreistellungskampfes die treffsicherste Jugendschützin.
Johanna Wohnsdorf war mit 579 Ringen beim Auftakt des Luftgewehr-Dreistellungskampfes die treffsicherste Jugendschützin.

shz.de von
25. November 2016, 23:32 Uhr

Die sportliche Wettkampfdisziplin Luftgewehr-Dreistellungskampf nimmt derzeit der SSV Kassau besonders ernst. Leider stellt nur dieser Verein mit der erfolgreichsten Jugendarbeit im Kreisschützenverband Ostholstein in den Klassen Schüler und Jugend Dreiermannschaften. Die Phalanx der Kassauer durchbrach allein die Euti-ner Sportschützin Johanna Wohnsdorf als Zielsicherste in der Jugendklasse mit eindrucksvollen 579 Ringen.

Den Auftakt der Schülerrunde, die aus vier Wettkämpfen bis Februar 2017 besteht, entschieden vier Kassauer, Hannes Dohm überzeugte mit 531 Ringen. Der Gesamtsieg sollte ihm fast schon sicher sein, denn zu Hannah Ehlers mit 485, Mia Lena Tamm mit 482 und Niklas Singpiel mit 454 klafft bereits eine große Lücke.

In der Jugend sind gleich vier Kassauerinnen der Eutinerin Johanna Wohnsdorf auf den Fersen. Rang zwei hat mit 577 Ringen Celina Dahm inne, ihr folgen Ann-Kathrin Singpiel mit 569, Natalie Sevke und Kimberley Lau mit jeweils 565.

Kreisjugendleiterin Lore Bausch aus Großenbrode ist von den Leistungen angetan: „Man kann schon nach dem Saisonauftakt sagen, dass die Ostholsteiner bei den Landesmeisterschaften 2017 ein erneut gute Rolle spielen können. Neben dem SSV Kassau sollten auch die anderen Vereine in Ostholstein erkennen, dass der Luftgewehr-Dreistellungskampf die Vorstufe des entsprechenden Wettbewerbs Kleinkaliber ist.“

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen