Kann denn Liebe Sünde sein? Antwort in der Orangerie

Lidwina Wurth singt über Liebe in verschiedensten Facetten.
Foto:
1 von 1
Lidwina Wurth singt über Liebe in verschiedensten Facetten.

von
16. Mai 2016, 13:47 Uhr

Kann denn Liebe Sünde sein? Das fragen Lidwina Wurth (Mezzosopran) und Wagners Salonensemble heute (17. Mai) um 17 Uhr in der Orangerie am Küchengarten auf dem LGS-Gelände.

Der späte Nachmittag verspricht Melodien über Liebe, Lust und Leid. Es sind Lieder, Couplets und Chansons der 20-er und 30-er Jahre von Benatzky, Hollaender, Spolanski, Nelson, Kollo und vielen anderen. Das Programm bilden zwei Stunden Musik über die Liebe in den verschiedensten Facetten.

Die zur Zeit in Lübeck lebende Mezzosopranistin Lidwina Wurth stammt aus Baden-Baden und hat eine Ausbildung in Ballet, Jazz, Step und Flamenco erhalten, außerdem hat sie an den Musikhochschulen in Frankfurt und Lübeck Gesang studiert. Sie wirkt an Musicalproduktionen mit und an Opernproduktionen im Opernballett der Hamburger Staatsoper. In Lübeck spielte sie am städtischen Theater sowie am Theater Combinale. Gemeinsam mit dem Ensemble „trio brioso“ ist sie auf vielen Bühnen in Norddeutschland mit dem Programm „Carmen – oder ein etwas anderer Opernabend“ zu erleben.

Begleitet wird sie heute von Juliana Soproni (Violine), Martin Karl-Wagner (Bass und Flöte) sowie Inessa Tsepkova (Klavier). Der Besuch des Konzertes ist mit Tages- oder Dauerkarte der LGS möglich.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen