zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. Oktober 2017 | 03:42 Uhr

Jutta Jürgensen führt die Gesamtwertung an

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In der A-Klasse Ostholstein der Luftgewehr-Auflageschützen zeichnet sich zur Hälfte der Runde ein Wettstreit zwischen dem Schützenverein Malente mit 944,2 Ringen und der Schwartauer Schützengilde II ab, die 938,7 Zähler aufweist. Der Unterschied zwischen den beiden Dreiermannschaften ist mit 1877,8:1877,7 Ringen denkbar knapp. Bei zwei ausstehenden Wettkämpfen ist im Rennen um den dritten Rang zwischen Schwartau II mit 1866,1 Ringen, dem Schützenbund Glasau-Sarau mit 1864,5 und dem SV Malente II mit 1853,0 Ringen noch
alles offen.

Beeindruckende Resultate schossen die Tagesbesten. Hinter Jutta Jürgensen mit 316,8 und Wolfgang Siebuhr von der Schwartauer Schützengilde II mit 315,4 Zählern gefielen auch die Malenter Wolfgang Ayszoll mit 314,9 und Hans-Jürgen Machalke mit 314,3 Ringen, knapp dahinter liegt Manuela Gohlicke vom SB Glasau-Sarau mit 314,2. Die Gesamtführung hat Jürgensen mit 628,5 Ringen vor Siebuhr (628,4) inne, Dritte ist Christel Gülck (627,7), die nach 314,6 diesmal mit 313,1 Ringen zufrieden sein musste. „Noch ist die Vergabe der drei Plaketten noch offen“, merkte Ayszoll an. Er ist derzeit Vierter mit 627,5 Ringen, ihm ist aber Manuela Gohlicke mit 626,4 Ringen dicht auf den Fersen.

In der Tageswertung der Teams belegte der SV Malente II mit 937,2 Ringen den dritten Rang, knapp vor dem SB Glasau-Sarau mit 933,3 und der Schwartauer SG mit 932,6 Ringen. Am Tabellenende müssen der Gesellige Verein Bujendorf, die Sportschützen Ratekau und die Ahrensböker Gill II jetzt etwas tun, wenn sie die Klasse halten wollen. Ihr Abstand zu den Kasseedorfer Schwentineschützen Kasseedorf II auf Rang neun beträgt jetzt mehr als 20 Ringe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen