Neustadt in Holstein : Junge von Schäferhund gebissen – Zeugen gesucht

Das Kind wurde von einem Schäferhund gebissen
Das Kind wurde von einem Schäferhund gebissen

Während des Sportunterrichts beißt ein Schäferhund einen 13-Jährigen in den Bauch. Die Polizei sucht nach der Halterin.

shz.de von
18. Mai 2018, 13:18 Uhr

Neustadt | Nach einem Hundebiss in Neustadt/Holstein sucht die Polizei nach der Besitzerin eines Schäferhundes. Bereits am 3. Mai wurde ein 13-Jähriger während des Sportunterrichts in der Schulstraße von dem Tier in den Bauch gebissen. Das teilte die Polizei am Freitag mit.

Gegen 13.35 Uhr lief der Junge während des Sportunterrichts mit einer Mitschülerin die Schulstraße in Richtung Wendehammer entlang, um sich aufzuwärmen. Hierbei kamen die Schüler an zwei Frauen vorbei, die dort ihre Hunde an der Leine ausführten.

Obwohl der Junge rechtzeitig ankündigte, dass er vorbei laufen wolle, wurde er plötzlich und unerwartet von dem Schäferhund der einen Frau angegriffen und in den Bauch gebissen.

Während die Mitschülerin sofort ins Schulsekretariat eilte, um Hilfe zu holen, interessierten sich die Hundehalterin und ihre Begleiterin offenbar weniger für das Wohlergehen des Jungen und setzten ihren Weg fort, ohne Hilfe zu leisten und ihren Namen anzugeben. Der Junge wurde ins Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt.

Die Polizei ermittelt und sucht die Hundehalterin und ihre Begleiterin sowie weitere Zeugen des Vorfalles. Es wird gebeten, sich mit dem Ermittler unter der Rufnummer 04561-6150 in Verbindung zu setzen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert