Junge Handballerinnen sind Meister

shz.de von
21. März 2017, 11:29 Uhr

Die weibliche A-Jugend der HSG Holsteinische Schweiz hat sich mit einem 11:8-Sieg beim SV Fehmarn im vorletzten Saisonspiel die Meisterschaft in der Ostseeliga Süd gesichert. Bereits ein Punkt hätte für den Titel gereicht, da die Mannschaft noch keinen Punkt abgegeben hatte.

In Fehmarn entwickelte sich von Beginn an ein zerfahrenes und torarmes Handballspiel. Der Gastgeber biss sich an der guten Abwehr der HSG zwar die Zähne aus, doch auch der Angriff der Gäste knüpfte nicht an seine bis dato gezeigten Leistungen an. Lediglich die Außenspielerinnen Michelle Fürstenberg und Swantje Rapp überzeugten mit wichtigen Toren zum richtigen Zeitpunkt. „Die Freude beim gesamten Team war riesig“, berichtete Christian Rusch, der gemeinsam mit Jan Kunert und Rasmus Görtz zum Trainerteam gehört.

Zwar waren die Trainer mit dem Spiel ihrer Mannschaft nicht zufrieden, zeigten sich aber dennoch sehr stolz auf die Saisonleistung. Im letzten Saisonspiel tritt die HSG nun am Freitag, 24. März, um 19 Uhr in der Hans-Heinrich-Sieverthalle gegen die HSG Ostsee an.

Für die HSG spielten am Sonntag Kathalina Damlos, Michelle Fürstenberg, Swantje Rapp, Neele Strauer, Lone Balzer, Melina Brenscheid, Anna Schmidt-Holländer, Janett Paulauskas, Lea Geiser, Lisa Bock, Annika Assmann und Madita Seifert.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen