Eutin : Jugendwehr ist dem neuen Bus einen Schritt näher gekommen

Timo Jurkschat (links) dankt Florian Woodtli für die Spende vor dem Bus der Fissauer Wehr - ähnlich soll der neue Bus sein.
Timo Jurkschat (links) dankt Florian Woodtli für die Spende vor dem Bus der Fissauer Wehr - ähnlich soll der neue Bus sein.

Die Spendenbereitschaft für einen neuen Mannschaftsbus der Eutiner Jugendwehr geht weiter.

Avatar_shz von
18. Januar 2011, 11:10 Uhr

Eutin | Florian Woodtli von der Sparkasse Holstein überreichte 750 Euro an Jugendwart Timo Jurkschat. Steigende Reparaturkosten und die Sicherheit des 20 Jahre alten Fahrzeugs lässt zu wünschen übrig: Der Neunsitzer hat einen porösen Unterboden, kein ABS und an drei Sitzen nur Zweipunktgurte und keine Kopfstützen.

Inzwischen sind fast zwei Drittel des notwendigen Betrags von 18.500 Euro durch Spenden zusammen gekommen. "Durch die Aktion sprechen mich die Menschen auf der Straße an und spenden. Jede kleine Spende ist ein Schritt nach vorn. Die größeren Schritte zum Ziel sind dank der größeren Spenden möglich", freut sich der CDU-Stadtvertreter Heiko Godow, der die Aktion ins Leben rief. Feuerwehr-Jugendwart Timo Jurkschat hofft, bald mit seinen 30 Nachwuchskräften im neuen Mannschaftsbus zu Veranstaltungen und Ferienfreizeiten fahren zu können.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen