zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 22:02 Uhr

Jugendwart gesucht

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Eutiner Anglerverein hat eine aktive Jugendgruppe, aber keinen Betreuer

Alle in der Jahresversammlung anwesenden Mitglieder waren sich einig: Der Eutiner Anglerverein (EAV) wird auch in diesem Jahr keine Aufnahmegebühr erheben. Trotz einiger Austritte und demographischen Wandels sei die Zahl der Mitglieder auf 160 angestiegen, meldete der 1. Vorsitzende Norbert Riege. „Unser gutes Angebot und der Verzicht einer Aufnahmegebühr in den beiden Vorjahren haben zu dieser Entwicklung beigetragen“, stellte er fest. Ein Niveau von 200 Mitgliedern wie um die Jahrtausendwende werde zwar schwer zu erreichen sein, aber sei auch nicht unmöglich. Zur Werbung neuer Mitglieder beitragen soll eine neue Internetseite (www.eav1935.de).

Als Wermutstropfen der Versammlung im Gasthaus Wittenburg blieb, dass die Jugendgruppe keinen Jugendwart hat. Vorstandswahlen liefen zügig, bis es um das Amt des Jugendwartes ging. Selbst nach einer extra eingelegten Pause als „Bedenkzeit“ erklärte niemand seine Bereitschaft zur Übernahme des Amtes.

Die Arbeit mit Jugendlichen mache Spaß und sei interessant, aber auch verantwortungsvoll, stellte Riege fest. Die Jugend sei die Zukunft des Vereines und erhalte die volle Unterstützung des Vorstandes. Riege mahnte die Erwachsenen an, eine Lösung zu finden.

Detlef Kähler wurde als 2. Vorsitzender wiedergewählt und auch Mario Frömken bleibt weitere zwei Jahre Sportwart. Neuer Kassenwart ist Hans Georg Pikowski. Reiner Werner Plath hatte das Amt aus zeitlichen und beruflichen Gründen abgegeben.

Zum Angelprinz 2014 wurde Tom Plath ernannt, er fing vergangenes Jahr auch den größten Fisch in der Jugendgruppe. Erfolgreichster Jugendangler war Fabian Lohmann. Bei den Senioren fing Andreas Möller den größten Fisch, einen Hecht von 105 Zentimeter, der ihm den
Titel Anglerkönig sicherte. Erfolgreichster Angler 2014 war Jens Maß.

Mario Frömken wurde für 25-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Gewässerwart Peter Lunau bekam für über 20 Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit die silberne Ehrennadel des Landessportfischerverbandes.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Mär.2015 | 11:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen