zur Navigation springen

Projekt zur Landesgartenschau in Eutin : Jugendliche setzten Graffiti-Projekt um

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Spaziergänger staunten in der Eutiner Stadtbucht nicht schlecht über das künstlerische Schaffen junger Sprayer.

Viele Spaziergänger staunten am Sonnabend in der Eutiner Stadtbucht nicht schlecht: 13 Jugendliche waren emsig damit beschäftigt, einen alten Bauwagen und eine unansehnliche Bretterwand mit Graffiti zu bemalen – und das ganz legal. Sie vollendeten so ein Projekt zur Landesgartenschau, das vor ein paar Tagen unter der Leitung von Rafael Hopp im Jugendzentrum seinen Anfang nahm. Er vermittelte den Jugendlichen nicht nur das Sprayen, sondern auch die rechtlichen Grundlagen und gesundheitliche Risiken.

Nach der Übungszeit unter anderem auch an einer Mauer beim Jugendzentrum wurde es am Sonnabend dann richtig ernst. Darüber freuten sich auch Stadtmanagerin Kerstin Stein-Schmidt und LGS-Geschäftsführer Andreas Lietzke: „Das Ergebnis der Arbeiten wird gesichert und zur Landesgartenschau 2016 präsentiert.“ Der gestiftete Bauwagen diene dabei als Materiallager.

Mit Handschuhen, Mund- und Kleiderschutz machte sich die 16-jährige Lea Geiser aus Eutin an die Arbeit. Ihr Tagwerk sollte ein Hund werden. „Wir haben sehr viel gelernt“, lobte sie das Projekt. Die Fissauerinnen Liska Mangels (16) und Jette Rupprecht (15) malten ein Einhorn mit einem Regenbogen, daneben ein fantasievolles Schloss auf Wolken. „Wir finden Einhörner so cool“, freuten sie sich, ihre eigenen Ideen umzusetzen.

Die Eutinerinnen Franziska Bauchs (15), Jacqueline Leder (15), Lisa Wackernagel und die Süselerin Svantje Rapp (15) sprayten an der Bretterwand ein Arrangement mit einer Sonne, einem Frosch im Teich, einer Biene – und alles zusammen in einer bunten Landfschaft. „Das Sprayen bringt sehr viel Spaß und das Ergebnis kann sich sehr gut sehen lassen“, sagten die Vier übereinstimmend. Kerstin Stein-Schmidt und Andreas Lietzke waren am Ende des Tages nach drei Stunden mit dem Workshop und den Ergebnissen sehr zufrieden.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Sep.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen