zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 06:40 Uhr

Eutin : Jugendkultur-Fest auf Gartenschau

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung feiert am 21. Mai mit einem bunten Programm ihren 35. Geburtstag auf der Landesgartenschau.

shz.de von
erstellt am 16.Sep.2015 | 11:15 Uhr

Nina Behnck ist nicht mehr da: Vor kurzem ist das Freiwillige soziale Jahr (FSJ), das die 20-jährige Möllnerin bei der Landesgartenschau-Gesellschaft absolviert hat, zu Ende gegangen. Aber ihre Anwesenheit wird „Folgen“ haben: Nachdem die LGS-Verantwortlichen durch Nina Behnck auf die Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) aufmerksam geworden waren, ist die Idee zu einem landesweiten Jugend-Kulturfest auf dem LGS-Gelände entstanden. Es wird, wie es gestern in einem Pressegespräch bei der LGS hieß, im Mai 2016 die erste Großveranstaltung während der Gartenschau sein.

Die LKJ, der 21 Landesverbände und Träger von fünf Bildungseinrichtungen angehören, betreut jedes Jahr 120 junge Menschen, die ein FSJ „Kultur“ absolvieren. Und sie wird 35 Jahre alt, was im kommenden Jahr am 21. Mai nach zehn Jahren Pause mit einer landesweiten Veranstaltung gefeiert werden soll.

Der 21. Mai sei das Gründungsdatum der Landesvereinigung, sagte ihr Geschäftsführer Alexander Luttmann, und zugleich der Unesco-Tag der kulturellen Vielfalt. Diese Vielfalt werde es auf dem 27 Hektar großem Gelände der LGS auch bei dem Fest geben: Den ganzen Tag über werde es Musik, Tanz und Theater für Groß und Klein, sowie zahlreiche Mitmachaktionen geben.

Auf der Hauptbühne am Eutiner Schloss werde ein durchgehendes Programm organisiert, versprach Luttmann. Fest stehe bereits, dass ein 45-köpfiges Orchester mit Schülern der dänischen Schulen aus Schleswig-Holstein daran mitwirkten.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Tanz, der 250 Tanzgruppen angehören, werde mit meist modernen Tanzformen wie Hip-Hop und Breakdance ebenso zur Vielfalt beitragen, versprach Dr. Wolfgang Schlüter, der sowohl Vorsitzender der LKJ als auch der LAG Tanz ist. „Bespielt“ werden sollen auch die Freilichtbühne im Schlossgarten und die kleine NDR-Bühne im Seepark mit Musik, Vorführungen und Lesungen. „Überall auf dem Gelände werden Mitgliedsverbände vertreten sein, und das nicht durch langweilige Info-Stände, sondern durch kurzweilige Präsentationen und ganz viele Mitmach-Angebote“, so Luttmann. Das gelte für alle Generationen.

Ein paar weitere Beispiele: Der „Offene Kanal“ sei mit dem Thema „Hören und Sehen“ vertreten, und es werde museumspädagogische Angebote geben. Einzigartig ist, dass die 120 jungen Leute, die vor zwei Wochen ihr FSJ Kultur begonnen haben, an diesem Tag ihre jeweiligen „Arbeitgeber“ vorstellen sollen. „Da kann man mit besonders fantasievollen und kreativen Aktionen rechnen“, ist Luttmann sicher. „Zu erwarten sind etliche hundert Akteure mit ihren Familien aus dem ganzen Land“, ergänzt Dr. Wolfgang Schlüter.

„Diese erste Großveranstaltung während der LGS soll Ausstrahlungskraft ins ganze Land hinein entwickeln,“ sagt die LGS- Veranstaltungsleiterin Claudia Ohlsen. Sie sei sicher, dass viele Besucher dieses Tages – bei dem alle Angebote im regulären Eintrittspreis enthalten sind – zu hause bei anderen für einen Besuch der Landesgartenschau werben werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen