Plön : Jugend und Politik in Plön auf Augenhöhe

80 Schüler des Gymnasiums Schloss Plön diskutierten kürzlich mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Philipp Murmann.

Avatar_shz von
07. April 2011, 11:35 Uhr

Plön | Nach den tragischen Ereignissen in Japan stand die Frage nach der zukünftigen Nutzung der Kernenergie in Deutschland im Mittelpunkt der Diskussion.

Dr. Murmann machte dabei deutlich, dass ihn die Situation in Japan und die dramatische Lage am Kernkraftwerk in Fukushima sehr nachdenklich gemacht hat. Als Ingenieur halte er die deutschen Kernkraftwerke für äußerst sicher. "Trotzdem ist die derzeit laufende Risikobewertung der richtige Schritt", sagte er.

"Wir haben mit unserem Energiekonzept bereits im vergangenen Jahr die Energiewende hin zum Zeitalter der erneuerbaren Energien eingeleitet", so Murmann. Die Energieversorgung der Zukunft müsse gleichzeitig sauber, sicher und bezahlbar sein.

Sehr interessiert zeigten sich die Schüler auch an den Themen Bildung und Finanzen. Sie nutzen die Gelegenheit, dem Abgeordneten dazu zahlreiche Fragen zu stellen.

Der CDU-Abgeordnete appellierte an die Jugendlichen, sich neben der Schule auch etwa in Vereinen, der Kirche oder anderen Organisationen zu engagieren: "Unsere Gesellschaft wird in erster Linie durch ehrenamtliches Engagement zusammengehalten." Dieses Engagement sei keine Frage der Herkunft, der Ausbildung oder des Alters. Jeder könne sich für die Gemeinschaft einsetzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen