zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. Oktober 2017 | 05:56 Uhr

Jorgo Lunau schoss seine Mannschaft zum Sieg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die A-Jugendfußballer der SG Eutin/Malente haben in der Verbandsliga mit 2:1(1:0) Toren bei der
SG Wilstermarsch gewonnen und damit den Spitzenplatz verteidigt. Trotz des zweiten Sieges im zweiten Spiel schimpfte Trainer Ewin „Eddy“ Schultz wie ein Rohrspatz.

Dies lag allerdings nicht an seiner Mannschaft, sondern an dem seiner Meinung nach nicht bespielbaren Platz. „Das ist unwürdig, so einen Platz anzubieten. Hier grasen wohl sonst die Kühe. Auf so einem Untergrund kann man einfach keinen Fußball spielen“, ärgerte sich der Coach.

So tat sich die SG Eutin/ Malente schwer, weil sie
ihr gewohntes Kurzpassspiel nicht vortragen konnte. Dennoch sorgte Moritz Achtenberg in der siebten Minute für die frühe Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel kamen die harmlosen Gastgeber überraschend zum Ausgleich. Die SG Eutin/Malente ließ sich jedoch nicht beeindrucken und überzeugte kämpferisch. Den verdienten Lohn gab es in der 80. Minute, als Jorgo Lunau das 2:1-Siegtor erzielte.

„Wir waren klar die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen, zumal Wilster nur gebolzt hat“; meinte Schultz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen