zur Navigation springen

Johann-Heinrich-Voß-Schule und US-Highschool im Vergleich

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Am Mittwoch war ich in der Johann-Heinrich-Voß-Schule für einen Tag zu Gast. Ich besuchte dort Schüler eines 10. Jahrgangs, darunter eine Physik-, eine Religions- und eine Geografie-Klasse. Eine der Schülerinnen, Eva Sampson (16), war gerade von einem zehnmonatigen Schulaustausch aus Dallas (USA) zurückgekommen. Sie sagte, dass die Schüler hierzulande Deutsch, Englisch, Physik, Mathe, Bio, Geographie, Sport und Geschichte und Politik lernen müssen, dazu auch Spanisch, Latein oder Französisch, Musik oder Kunst, und Religion oder Philosophie. In der amerikanischen Highschool haben die Schüler normalerweise weniger Fächer auf einmal als in Deutschland. Es ist typisch für amerikanische Schüler, fünf bis sieben Fächer in einem Semester zu haben. Aber jede Woche müssen die Schüler für mehr Fächer üben. Und im nächsten Semester steigt die Zahl der Fächer von fünf auf sieben.

Die Klassen, die ich sah, waren ähnlich wie die Klassen, die ich kenne, als ich noch in der Highschool war. Wir haben auch Physik-Aufgaben gelöst und Präsentationen vorbereitet. Nur das Fach Religion ist unterschiedlich: In den USA haben wir über Religion allgemeine Ansichten gelernt, hier geht es schon spezieller zu. In der USA könnten wir das in einer öffentliche Schule nicht machen. In den USA sind Religion und Regierung strickt getrennt, es gibt in Religionsunterricht auch Inhalte über Islam oder Buddhismus.

Am Mittwoch traf ich viele Schüler, die im Herbst nach Lawrence reisen werden. Eine davon ist Helina Georgiodis. Die 15-Jährige ist froh, ein anderes Schulsystem kennen zu lernen. Sie freut sich auf die unterschiedliche Kultur. Ihr Klassenkamerad, Finn Schmäling (16), sagte, dass die Herbst-Reise seine erste Reise nach Amerika sein werde. Er hofft, dass er später einmal in der Musikbranche in New York arbeiten kann. Die Sängerin Madonna habe ihn dazu inspiriert.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Jun.2017 | 00:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen