zur Navigation springen

Eutiner Stadtbucht : Jetzt kommen Pfähle fürs Holzdeck

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Baufortgang an der Stadtbucht: Die Hauptspundwand ist fertig gerammt, die Hilfsspundwand wird eingebracht. Heute gibt es eine Baustellenführung durch den Seepark.

shz.de von
erstellt am 07.Aug.2015 | 04:00 Uhr

Die hörbaren Rammgeräusche sind seltener geworden. Der Grund: Die Hauptspundwand an der Stadtbucht ist fertig, eine Hilfsspundwand werde derzeit einvibriert. Stadtsprecherin Kerstin Stein-Schmidt erklärt: „Die Hilfsspundwand, die derzeit auch vor dem Haus des Gastes eingebracht wird, braucht man, um den Stahlbetonholm anzubringen.“ Der Stahlbetonholm soll später die feste Uferkante bilden. „Die Hilfsspundwand kommt später wieder weg.“ Die Rammarbeiten laufen voraussichtlich noch bis Mitte September weiter. Denn nach der Hilfsspundwand werden die Pfähle für das Holzdeck gerammt.

Wie gut liegen die Arbeiten im Zeitplan? Stein-Schmidt: „Klar hat der Baustopp den Plan durcheinander gebracht, aber es ist machbar und wir sind dabei, die Zeit aufzuarbeiten.“

Zwischen Schloss und Schlossterrassen ist die geplante Wegeführung ebenfalls schon erkennbar. Die Pflasterarbeiten sollen hier am Montag beginnen. Stein-Schmidt: „Auch der Rosengarten ist mittlerweile angelegt, die Pflasterarbeiten laufen. Das ist durch den Bauzaun schon schön zu sehen.“

Einiges zu sehen gibt es auch schon im angrenzenden Seepark. Stein-Schmidt: „Erstmals sind die Sichtachsen zu sehen.“ Die Arbeiten an den Wegen laufen, Drainagen wurden gelegt. Zur Landesgartenschau und danach soll der Seepark ein Ort für Familien sein mit Spielgeräten für Kleinkinder, Fitnessgeräten für jedermann und Sportplätzen, die speziell nach den Interessen Jugendlicher gestaltet werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen