Jessica Wann hält erneut ausgezeichnet

shz.de von
05. Oktober 2017, 22:08 Uhr

Der Bösdorfer Trainer Stephan Mohr sprach nach dem 0:2(0:0) seines Teams beim ATSV Stockelsdorf von einer verdienten Niederlage. Seine Mannschaft fiel in der Fußball-Landesliga Holstein der Frauen auf den vierten Platz zurück.

Über weite Strecken beherrschten die Gastgeberinnen das Geschehen. Schon in der zweiten Spielminute bewahrte Torhüterin Jessica Wann die Fortuna vor einem Rückstand, als sie gegen Marialiiza Kranz reaktionsschnell rettete. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der ATSV das Tempo, Bösdorfer Ballverluste durch Abspielfehler brachten die Stockelsdorferinnen immer wieder in Ballbesitz. In der 71. Minute münzte Stockelsdorf die eigene Überlegenheit in Tore um. Victoria von Lengerke traf per Flachschuss von der Strafraumgrenze zum verdienten 1:0. Nur vier Minuten später bekam der ATSV einen Elfmeter zugesprochen, den Stephan Mohr als zweifelhaft ansah. Marialiiza Kranz verwandelte sicher zum 2:0.

„In der zweiten Halbzeit haben wir nicht ins Spiel gefunden und Stockelsdorf hat sich den Sieg verdient“, sagte Trainer Mohr nach dem Schlusspfiff.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen