zur Navigation springen

Jesse Luther wird mit der deutschen Equipe Vierter

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2017 | 21:21 Uhr

Jesse Luther aus Wittmoldt hat mit dem deutschen Team den vierten Platz beim Nationenpreis im belgischen Opglabbeek erreicht. Er ist mit dem erst neunjährigen „Castro W“ in Belgien gestartet, musste im ersten Umlauf einen und im zweiten Umlauf zwei Springfehler hinnehmen.

Bundestrainer Peter Teeuwen sagte: „Jesse Luther ist mit seinem Schimmel Clearwater schon im vergangenen Jahr bei der Europameisterschaft dabei gewesen. Den Nationenpreis wollen wir als Testphase nutzen und sehen, ob er mit seinem neuen Pferd Castro den hohen Anforderungen gerecht werden kann. Die beiden hatten lediglich Flüchtigkeitsfehler und müssen noch gemeinsame Erfahrungen sammeln, aber sie können sich den Anforderungen definitiv stellen.“ Für das deutsche U21-Team starteten neben Jesse Luther Marie Schulze Topphoff aus Münster, Philipp Houston aus Leichlingen und Finja Bormann aus Münster.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen