zur Navigation springen

„Jens Hasslers“ siegten unter erschwerten Bedingungen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Das Team „Jens Hasslers“ bei der männlichen Jugend und das Team „Biber Beats“ bei der jüngeren Jugend waren die Sieger beim Streetball-Turnier der Turnerschaft Riemann. Dabei spielten 13 Mannschaften mit 60 Teilnehmern in der Sporthalle an der Blauen Lehmkuhle um die Plätze.

Das Turnier stand anfangs unter einem ungünstigen Stern. Durch den Dauerregen an den Vortagen war der vorgesehene Outdoor-Platz nicht zu bespielen. Daher musste das Turnier in die Sporthalle verlegt werden. Hier erwartete Organisator Jens Hasse die nächste Überraschung. „Die eine Korbanlage ließ sich erst überhaupt nicht von der Decke herunterkurbeln und die andere Anlage war mit dem seit Jahren defekten Korb und einem völlig verstaubten Spielbrett ebenfalls nicht einsatzfähig. ,Sehr einladend‘ und wahrlich kein Aushängeschild für anreisende Teams aus ganz Schleswig-Holstein“, ärgerte sich Hasse.

Kurzfristig entschieden die Teilnehmer statt „3on3“ auf Halbfelder der Hauptkörbe mit „4 gegen 4“ auf die Querfelder ohne Spielfeldmarkierungen zu spielen. Trotz der widrigen Umstände hatten die Mannschaften sichtlich Spaß. Nach über vier Stunden Basketball in 24 Gruppen- und Finalspielen standen die Sieger fest. Sie wurden mit offiziellen Wendetrikots geehrt. Für das Team „Biber Beats“ spielten Louis Wegner, Tom Kornmann, Sebastian Böckenhauer und Erik Schönke. Das Team „Jens Hasslers“ bestand aus Shoun Schröder, Tobias Schramm, Paul Sprick, Tim Bedei und Martin Jost.

Auch nach dem Turnierende sparte Jens Hasse nicht mit Kritik an den Sportanlagen: „Trotz mehrfacher Anträge, Vorschläge und Beschwerden hat es die ,Sport’-Stadt Eutin nicht geschafft, die marode Korbanlage mit einem ,Ringtausch’ von wettkamfgerechten Korbanlagen in den Sporthallen Weber-Schule und Blaue Lehmkuhle umzusetzen.“ Für ihn sei es völlig unverständlich, dass vorhandene Korbanlagen nicht in technisch einwandfreien nutzbaren Zustand gehalten würden, klagte Hasse.


zur Startseite

von
erstellt am 03.Jul.2017 | 20:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen