Jedtberg bestimmt Dreistellungskampf

Avatar_shz von
28. Dezember 2014, 10:48 Uhr

Nach zwei von vier Ostholsteinrunden der Jugendklassenschützen im Luftgewehr-Dreistellungskampf zeichnet sich ein Zweikampf zwischen den Kassauern Robin Jedtberg und Paul Venohr mit jetzt 1148:1142 Ringen ab.

Knapp kann es auch im Ringen um die bronzene Plakette zu werden, denn dem Großenbroder Tim Gärtner (1070) sitzt André Weede vom SSV Kassau mit 1066 im Nacken. Als Fünfter liegt Lucas Heuser vom Schützenverein Großenbrode mit 1001 Ringen deutlich zurück.

Die beste Einzelleistung vollbrachte in den Anschlägen stehend, kniend und liegend auf zehn Meter Entfernung mit zweimal 574 Zählern der erst 14-jährige mehrfache Landesmeister Robin Jedtberg. Paul Venohr (15) stand ihm mit 572 Ringen kaum nach. Der knappe Rückstand von insgesamt sechs Ringen gibt Paul Venohr Selbstvertrauen: „Ich denke, bei noch zwei ausstehenden Wettkämpfen ist die Entscheidung noch nicht gefallen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen