Kommentar : Jeder ist sich selbst der nächste – und nun?

emd

shz.de von
16. Januar 2019, 14:26 Uhr

„Wenn ich die Wahl zwischen BMW und Mercedes habe, nehme ich natürlich den Mercedes“, sagte Wilhelm-Wisser-Schulleiter Sven Ulmer im jüngsten Schulausschuss und offenbarte damit mehr als er vermutlich wollte. Der Mercedes wäre für ihn der gewonnene Bürgerentscheid, der einen Neubau seiner Schule neben der Grundschule am Kleinen See zur Folge hätte. Der BMW ist die vorgestellte Machbarkeitsprüfung mit der Erweiterung und Sanierung mit allen Wünschen der Schule an der Elisabethstraße. Letzteres würde auch den Wunsch der Grundschule berücksichtigen. Die Kleinen hat die BI mit ihrer Fragestellung nämlich nicht im Blick. Gibt es mit den Initiatoren keine Kompromisslösung mehr, bleiben der Politik nur zwei Möglichkeiten: Sie muss ihre Kommunikation zu den Menschen dieser Stadt erheblich verbessern, um ihre Argumente denen näher zu bringen, die am Ende entscheiden sollen. Oder, und das wäre wirklich ein historisches Ereignis, die Stadtvertreter stellen eine verständliche Gegenfrage, die beide Schulen und Vereine nicht gegeneinander ausspielt, sondern die Mehrheit erreicht. Schließlich wurden sie von der einst gewählt und nicht nur vom Umfeld der Wisser-Schüler.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen