Jannik Gerlach trifft im Regen für Spitzenreiter Strand 08

Elegant setzt sich der Timmendorfer Lars Gödeke gegen VfR-Verteidiger Hokir Busali durch.
Elegant setzt sich der Timmendorfer Lars Gödeke gegen VfR-Verteidiger Hokir Busali durch.

Fußball-Oberliga: Strand 08 untermauert Tabellenführung mit Sieg beim VfR Neumünster

shz.de von
11. November 2018, 22:50 Uhr

Dem NTSV Strand 08 gelang im 16. Saisonspiel der 13. Sieg. Beim abstiegsbedrohten VfR Neumünster setzte sich Strand 08 knapp, aber verdient mit 1:0(1:0) Toren durch und führt die Tabelle der Fußball-Oberliga Schleswig-Holstein weiterhin mit acht Punkten Vorsprung an.

Es war ein kampfbetontes Spiel, in dem Strand 08 überlegen war, der VfR Neumünster auf dem tiefen Boden bei teilweise strömenden Regen mit viel Einsatz dagegen hielt und bis zum Ende alles versuchte, zumindest ein Unentschieden zu erzielen. Strand 08 begann konzentriert und hatte in der dritten Minute die Doppelchance zur Führung. Zunächst traf Lars Gödeke den Pfosten, Jannik Gerlach erkämpfte sich den abprallenden Ball, setzte sich durch und scheiterte ebenso am Pfosten. Kurz darauf verfehlte Marcus Steinwarth das Neumünsteraner Tor mit einem Schuss von der Strafraumgrenze knapp (9.).

Die Timmendorfer kamen zu weiteren Möglichkeiten, hatten aber Pech im Abschluss. Neumünster agierte überwiegend mit langen Bällen aus der eigenen Hälfte und hoffte, die Timmendorfer Verteidigung zu überlaufen. In der 44. Minute kamen die Gastgeber zu ihrer ersten guten Chance, Fiete Blunck verzog in aussichtreicher Position knapp. Im Gegenzug ging Strand 08 in Führung. Über Marcello Meyer und Gödeke kam der Ball zu Gerlach, der freistehend am Fünfmeterraum das 1:0 erzielte (45.).

Nach dem Seitenwechsel setzten die Gäste nach. Gödeke verzog den Ball aus spitzem Winkel knapp (46.). Verteidiger Marc Lindenberg scheiterte nach einem Konter an Torhüter Christopher Newe (56.). Lars Gödeke verpasste eine scharfe Hereingabe um Zentimeter (56.) und ein Tor von Marcello Meyer wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt (62.). Eine Kuriosität sorgte in der 63. Minute für Aufregung. NTSV-Schlussmann Denis Klassen warf sich den Ball beinahe ins eigene Tor, konnte aber gerade noch retten. In der Schlussphase gab es Chancen für Strand 08 im Minutentakt. Da der zweite Treffer nicht fallen wollte, blieb es bis zum Ende spannend. Trainer Frank Salomon war trotzdem zufrieden: „Wir haben gewonnen, daher können wir verschmerzen, dass es knapp war.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen