Jan Peter hat den Ausgleich auf dem Fuß

shz.de von
25. November 2013, 00:31 Uhr

Der TSV Neustadt verlor in der Fußball-Kreisliga Ostholstein sein Gastspiel bei der zweiten Mannschaft des TSV Pansdorf mit 1:2(0:0) Toren. Den Gästen war das Fehlen von Spielgestalter Sascha Meyer anzumerken, zudem fiel Marek Thomsen nach zehn Minuten mit einem Nasenbeinbruch aus.

Ulf Müller hatte die erste Chance für Pansdorf, Torhüter Florian Resse konnte den Schuss aus kurzer Distanz abwehren (20.). Auf der Gegenseite scheiterte Nico Schmidt am Pansdorfer Schlussmann Jens Rathje (27.), ein Kopfball von Dario Tegler ging knapp am Tor vorbei (38.). Kurios die Pansdorfer Führung. Bei einem Zweikampf an der Strafraumgrenze klärte der Neustädter André Buck den Ball so unglücklich, dass er vom linken Innenpfosten zum 1:0 über Linie trudelt (52.). Neustadt drängte auf den Ausgleich, doch zweimal Schmidt und Tegler scheiterten am Pansdorfer Torwart Jens Rathje. Die Pansdorfer Reserve nutzte einen ihrer seltenen Entlastungsangriffe durch Stefan Zubke zum 2:0 (77.). Am Ende wurde es noch einmal spannend, Tegler verkürzte per Handelfmeter aus 1:2 (88.). Neustadt warf noch einmal alles nach vorne und kam durch den eingewechselten Jan Peter kurz vor Abpfiff zur Ausgleichschance, der aber scheiterte.

„Pansdorf hat aufgrund der kämpferischen Leistung verdient gewonnen“, sagte Gästetrainer Thorsten Birkholz.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen