Plön : Installation "sale" in der Nikolaikirche

Eine Installation von Juliane Buchholz ist noch bis zum 18. September in der Nikolaikirche zu sehen. Foto: hfr
Eine Installation von Juliane Buchholz ist noch bis zum 18. September in der Nikolaikirche zu sehen. Foto: hfr

Die zweite Installation von Juliane Buchholz in der Nikolaikirche Plön trägt den Titel "sale" und ist zurzeit im Chorraum der kunstoffenen Nikolaikirche Plön zu sehen.

Avatar_shz von
09. September 2011, 11:04 Uhr

Plön | In dem räumlichen Arrangement treffen sowohl ansprechende als auch verstörende Elemente zusammen und geben dem Betrachter sowohl die Fantasie anregende als auch Fragen stellende Anhaltspunkte.

Um ein aus bunten Plastikeinkaufstüten genähtes und von innen her leuchtendes Zelt, zeigt sich ein Campinggrund aus ausgestopften grünen und braunen Kleidungsstücken zwischen denen etliche kleinere und größere Türmchen wie Tannenbäume herausstechen.

Bei näherem Hinsehen entpuppen sich diese Türmchen als verkehrt herum gestapelte grüne Grabvasen. Die in der Installation geschickt und bedeutsam verflochtenen Gegenstandsgruppen gehen auch mit dem Kirchenraum und den farbig leuchtenden Kirchenfenstern eine wirksame und fruchtbare sinnliche Verbindung ein.

Bei aller Ästhetik der gezeigten Situation, sendet die Arbeit der in Plön lebenden Künstlerin auch brennende und kritische Fragen aus, die den Betrachter bewegen und betreffen sollen. Eine Auseinandersetzung mit der Arbeit ist von der Künstlerin durchaus erwünscht, denn es liegen Blätter aus, auf denen man seine Eindrücke festhalten und für ein geplantes Kommentarbuch hinterlassen kann.

Die Installation ist täglich von 9 bis 19 Uhr bis einschließlich Sonntag, den 18. September, im Chorraum der Nikolaikirche zu sehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen