Blomenburg : Insolvenz jetzt mit Aktenzeichen

Die Insolvenz der Blomenburg Technologiezentrum GmbH ist seit Montag offiziell.

Avatar_shz von
18. November 2009, 10:41 Uhr

selent | Das Amtsgericht Neumünster hat die Eröffnung des Insolvenzverfahrens bekannt gegeben. Die Blomenburg Technologiezentrum GmbH wird von Geschäftsführer Dietmar Hartmann vertreten.

Das Technologiezentrum war offenbar finanziell ins Taumeln geraten, weil die Auslastung mit Existenzgründern nicht erreicht wurde. Dafür wurden viele Gründe genannt - auch der schlechte Standort weit entfernt von Kiel. Erste Prüfung der angemeldeten Forderungen ist am 24. Februar 2010 im Amtsgericht Neumünster. Betraut mit dem Verfahren ist der Hamburger Rechtsanwalt Jens-Sören Schröder. Er ist seit über zehn Jahren in der Insolvenz- und Konkursverwaltung tätig. Im Februar soll auch über den Fortgang des Verfahrens entschieden werden.
Das Blomenburg Technologiezentrum GmbH hat im Frühjahr seinen Jahresabschluss zum 31. Dezember 2007 vorgelegt. Dabei wurde allein der nicht durch Eigenkapital gedeckte Fehlbetrag auf knapp 870 000 Euro festgeschrieben. Insgesamt belief sich das Minus im Jahr 2007 nach dem Jahresabschluss auf rund 1,25 Millionen Euro. Die Angaben, die zur Bilanz gemacht werden, waren schon 2007 alles andere als rosig. Die Gesellschaft sei zum Bilanzstichtag bilanziell überschuldet gewesen, hieß es da. Zur Vermeidung einer tatsächlichen Überschuldung und zur Sicherung der Liquidität der Gesellschaft habe Dietmar Hartmann eine Patronatserklärung abgegeben, mit der er sich verpflichtet, für den Liquiditätsbedarf der Gesellschaft in Höhe von 550 000 Euro einzustehen.

Und weiter in den Angaben zur Bilanz: Darüber hinaus haben die Hartmann und Partner Holding GmbH & Co. KG in Höhe von 634 042,74 Euro, die Blomenburg Holding GmbH in Höhe von 242 951,35 Euro und die Blomenburg GmbH in Höhe von 49 477,79 Rangrücktritte erklärt. Danach hat Dietmar Hartmann das Blomenburg Technologiezentrum auch aus seinen anderen Firmen finanziell gestützt. Zu den Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern gehören solche gegenüber der Blomenburg Holding GmbH in Höhe von 328 152,80 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen