zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. Oktober 2017 | 02:10 Uhr

Ins Pokalfinale eingezogen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Nach dem Aus im Landespokal gegen den Regionalligsten SV Henstedt-Ulzburg nahmen die Fußballerinnen des
SV Fortuna Bösdorf wie erwartet die Hürde SG Probstei und ziehen zum dritten Mal in Folge ins Endspiel des Plöner Kreispokals ein. Nach 90 einseitigen Spielminuten, in denen die SG ausschließlich verteidigte, siegte der Schleswig-Holstein-Ligist aus Bösdorf verdient mit 2:0(0:0). Die Fortuna agierte vom Anpfiff weg drückend überlegen, fand jedoch zunächst kein Durchkommen gegen die aufopferungsvoll kämpfende SG-Deckung. „Das war ein echtes Geduldsspiel“, sagte Trainer Stephan Mohr. Nachdem sein Team im zweiten Spielabschnitt zunächst einige vielversprechende Chancen ausließ, fiel in der 72. Minute durch Sarah Titzmann die 1:0-Führung für die Bösdorferinnen. Zehn Minuten vor dem Abpfiff machte Nadine Meschke nach einem Alleingang mit dem 2:0 alles klar. Das
Finale beim TSV Schönberg ist für Sonntag, den 27. April, angesetzt worden. Der Anstoß soll um 15 Uhr erfolgen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen