zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. August 2017 | 22:45 Uhr

Frauenvereinigung : Inner Wheel wird 90

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Inner Wheel in Eutin hat derzeit 36 Mitglieder und engagiert sich seit 21 Jahren für den guten Zweck

Der Inner-Wheel-Club, eine der weltweit größten internationalen Frauenvereinigungen, feiert heute sein 90-jähriges Bestehen. „Es ist sehr bereichernd, mit anderen Frauen in freundschaftlicher Begegnung etwas zu erarbeiten“, bringt Martina Hoffmann, Präsidentin des Eutiner Inner Wheel Clubs (IWC), die Arbeit für den guten Zweck auf den Punkt. Das 90. Jubiläum beweise, dass der Club eine sehr stabile Organisation sei, die weltweit Gutes bewirke. Vor Ort werde der jährliche „Tag der guten Tat“ im Rahmen eines Konzertes im Februar gefeiert. Der Termin werde noch gekannt gegeben.

Die Wiege des ersten deutschen Clubs steht in Lübeck, der 1968 gegründet wurde. Seit mittlerweile 21 Jahren engagieren sich die Eutiner Inner-Wheel-Damen für den guten Zweck. Das soziale Engagement ist für alle Inner Wheelerinnen von jeher eine Verpflichtung. Das Ziel: Projekte, bei denen Menschen in Not sind, zu unterstützten. Das dafür benötigte Geld erwirtschaften die Clubs durch Spenden-Akquise, Basare und vielfältige andere Projekte.

Die 36 Eutiner Club-Damen konzentrieren ihr soziales Engagement vorrangig auf Projekte in der Region. Sie engagieren sich bei Flohmärkten und Basaren mit dem Verkauf selbst produzierter kulinarischer Genüsse und organisieren Benefiz-Konzerte, aus denen der Slogan mit Wiedererkennungswert „Hören & helfen“ entstand. Ein Ableger daraus ist das Frühstückskino „Sehen & helfen“, das immer beliebter wird.

Der Inner-Wheel-Club Eutin unterstützt Organisationen und Vereine, die Frauen und Kinder begleiten. So profitierten etwa die Eutiner Tafel, das Frauenhaus Ostholstein und der Frauennotruf Eutin sowie der Kinderschutzbund, Kindergärten, die Stiftung „StievKindeR“ und die Jugendfeuerwehren Nüchel und Malente vom IWC. Auch für Familien und Menschen in Not setzten sich die Eutiner Inner Wheelerinnen mit Einzelspenden ein.

Darüber hinaus spendeten sie für Auslandsprojekte wie den Förderkreis Sahel in Burkina Faso, die Tsunami-Hilfe Sri Lanka, Education for Girls sowie das Frauenzentrum Grosny und „Uplift-Aufwind“, eine Hilfsorganisation für Waisenkinder in Kirgistan. Dem Malenter Kinderschutzbund ist der Club seit vielen Jahren ein treuer Partner bei einem vierwöchigen Aufenthalt von Kindern aus Tschernobyl.

Im kulturellen Bereich beteiligte sich Inner Wheel an Jugendprojekten der Kreis- und Landesbibliothek und der Kreismusikschule sowie an der 1977 von Yehudi Menuhin in England gegründeten gemeinnützigen Organisation „Live Music Now“ (LMN). Die Organisation fördert junge begabte Musiker in ihrer künstlerischen und menschlichen Entwicklung und organisiert Konzerte vor Menschen, die sonst kein Konzert besuchen können.

Die nächste Veranstaltung der Eutiner Inner Wheel-Damen sind das „Sehen-und-helfen“-Frühstückskino im Astra-Filmtheater in Plön am Sonntag, 23. Februar, ab 10.30 Uhr, bei dem die französische Komödie „8 Frauen“ von François Ozon gezeigt wird. Karten sind im Vorverkauf in Eutin in der Buchhandlung Hoffmann (Peterstraße 17, Telefon 04521/70780) und im Optikergeschäft Neuseeland (Am Rosengarten 8, Telefon 04521/3588) erhältlich.

Für einen „Mode-Flohmarkt für die Frau“ im Pflanzencenter Buchwald am 22. und 23. März wird noch gut erhaltene Kleidung gesucht. Spenderinnen können sich an Martina Hoffmann (Telefon 04521/70790) wenden.

 

zur Startseite

von
erstellt am 10.Jan.2014 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen