ZVO : In die neue Mülltonne passen exakt 80 Liter

Beide Seiten hatten auf ihre Weise Recht.

Avatar_shz von
03. Februar 2011, 10:44 Uhr

Sierksdorf | Die neuen Mülltonnen, die der Zweckverband Ostholstein (ZVO) den Kunden mit vierwöchigem Abfuhr-Rhythmus zur Verfügung stellt, sind kleiner als die bisherigen. Aber die Behauptung von Kritikern, dass ihr Volumen keine 80 Liter betrage, stimmt nicht. Das hat nach Darstellung des ZVO eine "Ausliterung" ergeben.

Eigentlich sei eine solche Prüfung überflüssig, weil Abfallgefäße genormt seien, erklärt Pressesprecher Detlef Lichtenstein. Dennoch habe man sich zu diesem Schritt entschlossen, um absolut sicherzugehen.

Die Europäische Norm 840-1 lege die Forderungen an Maße und Formgebung von fahrbaren Abfallsammelbehältern fest. Diese Norm sei für die Bundesrepublik durch den Normenausschuss Kommunale Technik (NKT) in DIN übertragen worden. In der EN 840-1 seien auch Toleranzen festgelegt. 80-Liter-Tonnen könnten bis zu 18 Liter größer, aber auch bis zu fünf Litern kleiner sein. Die vom ZVO verteilten Tonnen fassten exakt 80 Liter Müll, und das bei einer Füllung bis zu zwei Zentimetern unter der Kante. Lichtenstein: "Die Deckelwölbung kommt noch dazu."

Die alten Mülltonnen waren, wie der ZVO-Sprecher einräumt, größer: Sie fassten 88 Liter. Das liege auch in der Norm. Und es bedeute, dass Kunden über Jahre hinweg für den gleichen Preis zehn Prozent mehr Füllvolumen nutzen konnten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen