Impulse-Gottesdienst, Federweißer und Zwiebelkuchen

shz.de von
24. August 2018, 15:06 Uhr

Was ist gerecht? Was empfindet wer als gerecht? Gibt es gar eine objektive Gerechtigkeit, die von allen anerkannt wird? Und wie fühlt es sich an, selbst ungerecht behandelt zu werden? Darum geht es beim kommenden Impulse-Gottesdienst am Sonntag, 2. September, um 19 Uhr in der St.-Michaelis-Kirche in Eutin. Selbstverständlich wird auch die Bibel konsultiert, um zu schauen, was sich dort zu diesem Thema findet.

Die Impulse-Gottesdienste seien stets etwas Besonderes, denn sie seien vor allem für Menschen gemacht, die mit traditionellen Gottesdiensten nicht so viel anfangen können, teilte der Kirchenkreis mit. Für das Außergewöhnliche würden Propst Peter Barz und sein Team aus engagierten Ehrenamtlichen aus Eutin und Umgebung einstehen.

Für Freitag, 7. September, um 18.30 Uhr lädt der Kirchenkreis Ostholstein weiterhin zu einem Abend der Begegnung unter dem Titel „Federweißer unter der Federbuche“ ein. Es gibt Literatur als geistige Nahrung und Federweißer und Zwiebelkuchen für den Magen. Der Malenter Literaturkreis um Horst Gümbel serviert literarische Leckerbissen aus dem Buch „Tante Jolesch oder Der Untergang des Abendlandes in Anekdoten“ von Friedrich Torberg. Unterstützt wird der Kirchenkreis an diesem Abend durch die Familie Knorr von der Weinhandlung „Weingeist“ in Eutin (Markt 9a). Dort können im Vorverkauf Karten zum Preis von 6.50 Euro erworben werden. Eine spontane Teilnahme an dieser Veranstaltung ist ausnahmsweise nur in sehr
überschaubarem Rahmen möglich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen