„Ihre Schwäche: Nicht Nein sagen können“

Zwei Frauen und fünf Männer wurden für ihr ehrenamtliches  Engagement von Kreispräsident Peter Sönnichsen (links) und  Landrätin Stephanie Ladwig (3. von links) geehrt.
Zwei Frauen und fünf Männer wurden für ihr ehrenamtliches Engagement von Kreispräsident Peter Sönnichsen (links) und Landrätin Stephanie Ladwig (3. von links) geehrt.

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
02. Dezember 2014, 14:00 Uhr

Sieben Bürger des Kreises Plön sind Montagabend in Würdigung ihren umfangreichen und langen ehrenamtlichen Engagements mit einer Ehrennadel des Kreises ausgezeichnet worden. Kreispräsident Peter Sönnichsen und Landrätin Stephanie Ladwig nahmen die Ehrung im Plöner Prinzenhaus vor.

„All seine ehrenamtlichen Funktionen übt Dieter Fischer mit viel Herzblut und Engagement aus. Dabei leidet er unter einer Schwäche, die wohl vielen Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtlern zu eigen ist: er kann nicht ,Nein‘ sagen,“ hieß es in der Laudatio zur Auszeichnung von Dieter Fischer aus Plön, der der seit Oktober 1972 Sportabzeichenprüfer des Deutschen Sportabzeichens für Bundeswehr, Deutschen Leichtathletikverband und LSV ist. Daneben engagiert er sich seit 1989 im Wachdienst der DLRG, ist seit 1994 Trainer und seit 2005 Kampfrichter bei Leistungswettbewerben. Im Deutschen Bundeswehrverband ist Fischer Schriftführer für die Ehemaligen, Reservisten und Hinterbliebenen.
Ebenfalls ausgezeichnet wurden Rüdiger Sichting (Preetz), er ist seit 40 Jahren Pressewart des Kreisfußballverbandes, und Herbert Schnathmeier (Kalübbe) für eine umfangreiches Engagement in Kalübbe, das von Trainer der Kinderfußballgruppe über Freiwillige Feuerwehr bis zu Chronik und Organisation von Ausflügen und Reisen für Kalübber Bürger reicht.

Anke Kluth (Barsbek) wurde für ihr soziales Engagement geehrt, unter anderem bei Seniorenbetreuung, in der Arbeiterwohlfahrt, in der Spielplatz-AG und im Häkelbüddel-Club der Frauen sowie als bürgerliches Mitglied der Gemeinde beim Besuch von Geburtstag-Jubilaren.

Traude Westphal (Stolpe) engagiert sich seit 50 Jahren im Deutschen Roten Kreuz, ist seit 1994 Vorsitzende in Stolpe. Bei der Ehrung von Thorolf Wellmer (Hohwacht) wurde der Einsatz in der Feuerwehr und für den Umweltschutz gewürdigt, bei Maik Schlapkohl (Schönkirchen) das Engagement als Ferienbetreuer und Organisator von Awo-Ferienfahrten im Kreis Plön.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen