zur Navigation springen

„Ich bin dann mal weg“: Eutiner auf dem Jakobsweg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 31.Jan.2016 | 13:12 Uhr

Ein Buch eines Komikers mit dem Titel „Ich bin dann mal weg“, das jüngst verfilmt wurde, verschaffte dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela große Popularität in Deutschland. Pastorin Maren Löffelmacher von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Eutin organisiert im Mai eine neuntägige Pilgerreise auf dem Jakobsweg. Männer und Frauen, die Lust auf die spirituelle Erfahrung in der Gruppe haben, können sich anmelden. Im März gibt es ein Treffen zum Kennenlernen und zur Reiseplanung.

Von Montag, 23. Mai, bis Dienstag, 31. Mai, soll die Pilgerreise auf dem Camino Francés dauern, bei der noch Plätze frei sind. In sieben Tagesetappen soll die Gruppe Richtung Santiago de Compostela wandern, der Weg führt von der französischen Stadt St.-Jean-Pied-de-Port über die Pyrenäen auf ins spanische Logroño (Rioja). Seit dem Mittelalter ist der Camino Francés (französischer Weg) der Hauptweg, auf dem die Pilger zogen.

Die Gruppe legt täglich etwa 20 bis 30 Kilometer zurück. Die Tage sind durch eine morgendliche Andacht auf dem Weg, verschiedene spirituelle Impulse und das Laufen strukturiert. Neben der Erfahrung, als Gruppe unterwegs zu sein, wird auch Raum dafür sein, zu sich selbst zu kommen.

Voraussetzung für die Teilnahme sei die Bereitschaft, sich auf eine Gruppe und die Bedingungen des Weges einzulassen. Die Strecken seien für Menschen mit durchschnittlicher Kondition gut zu bewältigen. Es gehe jedoch auch durch eine Berglandschaft, so dass einige manchmal auch längere An- und Abstiege bewältigt werden müssten.

Vor der Reise ist ein Treffen zum Kennenlernen und zur Reisevorbereitung geplant. Neben Pastorin Löffelmacher wird Peter Seidel (Alzey) die Gruppe begleiten. Er hat Pilgererfahrung auf verschiedenen Jakobswegen gesammelt. Die Kosten betragen (Flug, Transfers und Hotels inklusive) 789 Euro. Maximal 14 Personen können teilnehmen. Anmeldeformulare gibt es im Kirchenbüro.

Weitere Infos: www.kirche-eutin.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert