Hundertschaft ist Aushängeschild

Der 1. Vorsitzende Thomas Mertin (li.) stellte sich mit den geehrten GdP-Mitgliedern zum Gruppenfoto (v. li.): Hans-Hendrik Bielenstein (25 Jahre), Helmut Döring (60), Norbert Schmähling (40), Gerhard Szellinski (70), Achim Orlitz (50), Christian Kugler (50), Volker Lehmann (50) und Dietmar Jokschat (60).
Der 1. Vorsitzende Thomas Mertin (li.) stellte sich mit den geehrten GdP-Mitgliedern zum Gruppenfoto (v. li.): Hans-Hendrik Bielenstein (25 Jahre), Helmut Döring (60), Norbert Schmähling (40), Gerhard Szellinski (70), Achim Orlitz (50), Christian Kugler (50), Volker Lehmann (50) und Dietmar Jokschat (60).

Regionalgruppe der Polizeigewerkschaft tagte / Lob für Einsatzhundertschaft / Ehrung von Gründungsmitglied Gerhard Szellinski

shz.de von
06. Juni 2018, 00:55 Uhr

Die Regionalgruppe Aus- und Fortbildung der Gewerkschaft der Polizei befindet sich weiter im Aufwind. Vor allem der Mitgliederzuwachs lässt den Vorstand um den Vorsitzenden Thomas Mertin frohlocken. „Über 1200 Mitglieder, das macht uns stolz und spornt uns an“, freute sich Mertin bei der Jahreshauptversammlung der Regionalgruppe auf Hubertushöhe.

In seinem Rechenschaftsbericht attestierte der Regionalgruppenvorsitzende den Beschäftigten in der PD AFB sowohl im Bereich des Einsatzes als auch im Aus- sowie Fortbildungsbetrieb eine hohe Motivation. Die sei trotz vielfältiger Belastungen und eines permanenten Umbaus im Ausbildungsbetrieb bemerkenswert. „Mehr Anwärter, ein doppelter Jahrgang im mittleren und gehobenen Polizeivollzugsdienst, große Klassen und überheizte Räume, das sind schon enorme Anforderungen für die Ausbilder“, stellte Thomas Mertin fest. Und auch die häufige Berücksichtigung des Ausbildungspersonals für geschlossene Einsätze habe Folgen. „Wer in den Einsatz fährt, fehlt zwei Tage im Unterricht und hat noch nicht einen Tag trainiert. Diese Kollegen werden aber dringend im Fort- und Ausbildungsbetrieb gebraucht“, so der Regionalgruppenvorsitzende.

Beeindruckt zeigte sich Thomas Mertin vom Leistungsvermögen der Kräfte der Einsatzhundertschaft. „Die 1. Einsatzhundertschaft um ihren Chef Frank Knoop ist nach wie vor ein Aushängeschild der Landespolizei und wird nicht ohne Grund auch über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus für Polizeieinsätze in anderen Bundesländern angefordert“, würdigte Mertin die Einsatzeinheit mit ihren über 216 Polizisten. Das Einsatzspektrum der Einsatzhundertschaft sei breit und anspruchsvoll. Der GdP-Regionalgruppenvorsitzende sprach sich dafür aus, den Kräften der Einsatzhundertschaft ähnlich wie anderen Spezialkräften eine Erschwerniszulage für ihre vielfältigen Anforderungen mit unregelmäßigen Einsatzzeiten zu gewähren“, so Mertin.

In seinem Regionalgruppenvorstand kann Thomas Mertin auf bewährte Kräfte setzen. So wurden Thomas Dannenberg und Jens Puschmann als stellvertretende Vorsitzende für zwei weitere Jahre bestätigt. Wiedergewählt wurde auch Katharina Masannek als Kassenführerin. Ihre Stellvertreterin ist Jeanette Stobbe. Thomas Handschuck bleibt stellvertretender Schriftführer. Neu in den Vorstand rückte Marion Tamm als Tarifsprecherin, nachdem Heinz Möllers für eine weitere Amtsperiode nicht zur Verfügung gestanden hatte.

Langjährige Gewerkschaftsmitglieder wurden vom Vorsitzenden ausgezeichnet. Herausragend dabei: Gerhard Szellinski wurde als Gründungsmitglied für 70-jährige Treue mit Urkunde und einem Präsent bedacht. Genauso wie Dietmar Jokschat und Helmut Döring, die für 60-jährige Mitgliedschaft zur Gewerkschaft der Polizei Ehrungen erfuhren. 50 Jahre gehören Christian Kugler, Achim Orlitz und Volker Lehmann und 40 Jahre Norbert Schmähling sowie 25 Jahre Hans-Hendrik Bielenstein der GdP an.






zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen