Polizei sucht Zeugen : Hunde-Attacke in Ratekau: 62-Jährige und ihr Hund verletzt

Der Halter des beißenden Hundes hat sich nach der Attacke entfernt und wird gesucht.

Avatar_shz von
23. September 2019, 18:44 Uhr

Lübeck | Am Samstagnachmittag (14. September) kam es am Wasserwerk des Ratekauer Ortsteils Kleinensee zu einem Hundebiss: Der bisher noch unbekannte Besitzer des Hundes entfernte sich vom Ort des Geschehens, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Wie die Geschädigte aussagte, führte sie am Samstagnachmittag auf einem Wanderweg hinter dem Wasserwerk ihr Pferd und ihren Hund an der Leine.

Der 62-jährigen Frau aus Ostholstein soll dann aus Richtung Kücknitz eine männliche Person entgegengekommen sein, die ebenfalls einen Hund bei sich führte. Der Hundehalter forderte seinen Hund den Angaben zufolge auf, „Sitz“ zu machen, was dieser zunächst auch tat. Unmittelbar, nachdem die Frau mit ihren Tieren an dem Mann vorbeigegangen war, soll der Hund des Mannes aufgesprungen und sie selbst und ihren Hund attackiert haben.

Der Hundehalter habe seinen Hund, der ein schwarzes Fell mit weißer Gesichtsschattierung hatte, während der Attacke immer wieder mit „Harald, aus“ (oder ähnlich) angeschrien. Letztlich habe der Hund schließlich doch von seinen Opfern abgelassen, worauf Hundehalter und Hund sich vom Ort des Geschehens entfernten.

Die Bisswunden des Hundes der 62-Jährigen mussten in einer Tierklinik operativ behandelt werden, die Bisswunden an den Händen der Frau wurden beim Eintreffen der Polizei durch die Besatzung eines Rettungswagens erstversorgt.

Den Hundehalter konnte die Ostholsteinerin der Polizei gegenüber lediglich als „circa 180 Zentimeter groß“ beschreiben, seine Kleidung beschrieb die Geschädigte als „gepflegt“. Darüber hinaus war der Frau in Tatortnähe ein „kleiner, weißer Hyundai mit Lübecker Kennzeichen“ aufgefallen.

Die Ermittlungen zu dieser Straftat werden bei der Polizeistation Kücknitz geführt. Die Beamten bitten zunächst den Halter des Hundes, aber auch etwaige Zeugen, die Hinweise zu dem beschriebenen Hund oder zu dem beschriebenen Kleinwagen geben können, sich unter 0451/3003630 bei der Polizei in Kücknitz zu melden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert