zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

12. Dezember 2017 | 15:51 Uhr

HSG wendet das Blatt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Handball-Landesliga Süd: Team aus der Holsteinischen Schweiz besiegt den TuS Lübeck II 23:20(12:6)

Die Handballer der HSG Holsteinische Schweiz gewannen ihr erstes Saisonspiel 23:20(12:6) gegen den TuS Lübeck 93 II. Von Beginn an ließen die Gastgeber keinen Zweifel daran, dass sie das Heimpublikum mit einem Auftaktsieg beschenken wollten.

Über eine starke Defensive mit einem guten Tim Schneider im Tor gelang es nach einer Viertelstunde, eine 5:3 Führung heraus zu spielen. Noch gab es allerdings leichte Unsicherheiten, die sicherlich auch der sehr offensiven Lübecker Abwehr geschuldet waren. Die Gäste deckten zeitweise mit drei vorgezogenen Spielern. Jedoch kamen die Holsteiner mit laufender Spieldauer immer besser in Fahrt. In der 23. Minute dann eine unschöne Aktion: Youngster Luca Risch wurde im Gegenstoß rüde gefoult. Konsequenz war eine Rote Karte gegen den Lübecker Spieler. Der ebenfalls fällige und verwandelte Strafwurf sorgte unter anderem für einen Sechs-Tore-Halbzeitvorsprung.

Nach der Pause zeigte sich ein ausgeglichenes Spiel, wenngleich die HSG die tonangebende Mannschaft stellte. Doch eine Viertel Stunde von Abpfiff kam es dann zu einem Bruch im Holstein-Spiel. Unkonzentriertheiten führten zu Ballverlusten und diese wiederum zu Unsicherheiten. Zudem entfaltete die offensive Lübecker Deckung jetzt Wirkung. Der Mannschaft von Trainer Stefan Risch gingen die Ideen im Angriff aus. Der TuS Lübeck II konnte diese Phase sogar dazu nutzen, um mit 18:17 in Führung zu gehen. Der Handballkrimi fand dann aber doch seinen Sieger in der HSG Holsteinische Schweiz, die mit ihrer jungen Mannschaft die letzten Minuten cool herunter spielte und letztlich verdient gewann. Trainer Stefan Risch war mit dem Spiel seiner Mannschaft insgesamt zufrieden.

Die Tore der Gastgeber erzielten Martin Fürst (6), Till Dummer, Fynn Sager (je 4), Moritz von Starck (3), Steffen
Engelbrecht (2), Luca Risch, Leon Risch, Simon Grage und Jarrit Maaßen (je 1). Am Sonntag erwartet die HSG Holsteinische Schweiz den SV Wahlstedt. Anpfiff ist um 16.45 Uhr in der
Eutiner Sieverthhalle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen