zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. Oktober 2017 | 04:47 Uhr

HSG-Reserve gewinnt sechstes Spiel in Folge

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 15.Feb.2017 | 21:03 Uhr

Die zweite Mannschaft der HSG Holsteinische Schweiz gewann gegen den MTV Ahrensbök mit 44:19(23:7) Toren. Dabei fand Trainer Andreas Ochs das „Haar in der Suppe“:
„In der Abwehr waren wir nicht konsequent, beinahe schläfrig.“

Ochs hatte die Marschroute vorgegeben, seine Mannschaft sollte aus einer sicheren Abwehr heraus zu schnellen Ballgewinnen kommen und dann mit schnellem Umschaltspiel zwischen Abwehr und Angriff zum Erfolg kommen. Im Angriff bemängelte er, dass einige Spieler zu eigensinnig den Abschluss suchten, statt den besser postierten Nebenmann anzuspielen. „Das wird gegen Mannschaften, die nicht im Tabellenkeller sind, zu großen Schwierigkeiten führen“, prophezeite er.

Er fordert, dass seine Mannschaft den Schalter umlegt, damit die Positivserie nicht bald der Vergangenheit angehört. Am Sonnabend erwartet die HSG-Reserve um 18.30 Uhr in der Eutiner Sieverthalle die Handballer von der Insel Fehmarn. Das Spiel in Fehmarn hat die HSG II mit zwölf Toren Unterschied verloren. Das soll sich im Rückspiel nicht wiederholen. „Da gilt es, die peinliche Vorstellung aus dem Hinspiel vergessen zu machen“, fordert Ochs.

Für die HSG Holsteinische Schweiz II trafen Christian Chrapkowski (12), Lennart Schröder (6), Frederick Albrecht, Andre Buse (je 4), Patrick Guttau, Andre Bundtzen, Hinnerk Frahm, Nick Mebius (je 3), Rasmus Görtz, Chris Schneider (je 2), Yahya Bittar, Alexander Nelde (je 1).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen