zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. Oktober 2017 | 22:35 Uhr

HSG III ist bei der Finalrunde dabei

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 12.Okt.2015 | 13:06 Uhr

Im Handball-Kreispokal-Ostholstein ist die HSG Holsteinische Schweiz III mit einem Sieg gegen die HSG Wagrien ins Final Four eingezogen. In einem hochklassigem Spiel gewannen die Eutiner verdient 28:22 (12:11), nachdem sie eine Woche zuvor in der Kreisliga eine 23:25-Niederlage gegen die HSG Wagrien hinnehmen mussten.

Das Pokalhalbfinale war in der ersten Halbzeit ausgeglichen. Der Eutiner Trainer Michael Kausch stellte in der Pause die Abwehrformation auf 5-1 um. Die Umstellung brachte die Wende, die Eutiner fingen viele Bälle ab und gingen in Führung. Die HSG Holsteinische Schweiz führte bereits in der 48. Minute mit 22:17. Doch die HSG Wagrien kam fünf Minuten vor Ende der Partie auf 22:24 ran. Bis zum Ende warfen nur noch die Eutiner Tore, sodass am Ende auf der Anzeigetafel ein deutliches 28:22 für die HSG aus Eutin und Malente stand. Im Pokalspiel spielten für die HSG Holsteinische Schweiz Torben Wodi und Tim Schneider im Tor sowie Christian Chrapkowski (9), Benedikt Lürbcke (6), Tobias Schramm (5), Schilk (1), Maco Neu, Niklas Richter, Ove Wessendorf und Hanno Hecht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen