zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

14. Dezember 2017 | 22:25 Uhr

HSG-Handballerinnen verlieren bei der LT

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 09.Mai.2017 | 21:37 Uhr

Im letzten Auswärtsspiel der laufenden Saison verloren die Landesligahandballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz bei der Lübecker Turnerschaft (LT) mit 28:30(16:17) Toren. In einem hitzigen und wichtigen Spiel zweier Tabellennachbarn schaffte es bis zur Halbzeitpause keine der beiden Mannschaften, einen beruhigenden Vorsprung herauszuspielen.

Die HSG-Abwehr fand in den ersten 30 Minuten keinen Zugriff auf den wurfgewaltigen Rückraum der Gäste. Nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild. Die Lübecker Gastgeberinnen legten vor, die HSG-Frauen verkürzten. So war das Spiel bis zum 20:18 noch nicht entschieden. Eine Zeitstrafe und zu viele technische Fehler zwischen der 42. und 50. Minuten machten der HSG den Lohn der bisherigen Mühe zunichte. Die Gastgeberinnen zogen in dieser Phase auf 28:21 davon. Nach einer Auszeit der LT fünf Minuten vor dem Abpfiff besann sich die HSG auf ihre kämpferischen Qualitäten und legte einen sehenswerten Endspurt ein. Die Gastgeberinnen reagierten nervös und hatten dem 7:2-HSG-Lauf nichts entgegenzusetzen. Jedoch blieb nicht mehr genug Zeit, um einen Punkt zu gewinnen. So bleibt die HSG in der Tabelle Elfte von 14 Teams. Am Sonnabend hofft das Holstein-Team im letzten Saisonspiel, dass es gegen den Tabellendritten Sülfeld den Tabellenplatz halten kann.

Für die HSG Holsteinische Schweiz spielten Janna Edler und Lara Seelinger im Tor sowie Kathi Werdin (11/3), Jule Hinz (5/1), Yvonne Hänisch (3), Alina Werner (3/1), Juliane Voss, Anna von Hinten (je 2), Anneke Müller, Anika Hänisch (je 1), Saskia Zirkel, Ellen Franke, Denise Ausborn und Merle Siebrecht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen