zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

16. Dezember 2017 | 06:26 Uhr

HSG-Handballerinnen gewinnen Meistertitel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2017 | 20:47 Uhr

Dank des 29:14 (13:5)-Sieges im letzten Saisonspiel gegen Lübeck 76 gewannen die Handballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz II den Meistertitel
in der Süd/Ostsee-Liga. Am Sonnabend erfuhr das Team von Trainer Fred Boller, dass die bis dahin punktgleiche Mannschaft des SV Henstedt-Ulzburg III ihr letzten Saisonspiel in Ellerau knapp verloren hatte, so das der HSG II ein Unentschieden gereicht hätte. Bei einer Niederlage hingegen hätte es ein Entscheidungsspiel gegeben.

Die HSG ging hellwach in die Begegnung. Nach ausgeglichenem Beginn setzte sich das Team um Hauptorschützin Sabrina Wagner von 5:4 auf 11:4 ab. Eine hervorragende Abwehr, die zu Balleroberungen und leichten Tempo-Toren führte, war der Schlüssel zum Erfolg. Mit einer Acht-Tore-Pausenführung war das Spiel bereits nach 30 Minuten entschieden – und das gegen eine Mannschaft, gegen die das Hinspiel nur unentschieden ausging.

Die HSG-Handballerinnen hatten auch in der zweiten Hälfte noch nicht genug. So starteten sie mit einem 6:2-Lauf zum 19:7 in die zweite Halbzeit. In den letzten Spielminuten der Saison erhöhten sie ihren Vorsprung über 28:11 kontinuierlich. „Ich muss der Mannschaft ein Lob aussprechen: Bis zum Schluss blieben wir konzentriert“, sagte Boller erfreut. Am Ende gewann die HSG, bei der die nicht einsatzfähigen Irina Stefan, Dagmar Klemp und Jessica Plötz von der Bank aus Unterstützung leisteten, mit 15 Toren Vorsprung.

Für die HSG Holsteinische Schweiz II spielten Danika Hahn und Sandra Petersen im Tor sowie Sabrina Wagner (6), Sanja Buhse (5), Marila Grunwald, Manuela Härzer, Saskia Wendt (je 4), Ines Thormann, Sonja Simonsen (je 2), Oksana Puschkarev, Sukie Clasen (je 1) und Astrid Lütt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen