zur Navigation springen

HSG-Frauen kassieren klare Niederlage beim Oldenburger SV

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 18.Jan.2014 | 00:31 Uhr

Mit einer deutlichen 13:24(5:14)-Niederlage kehrte die 1. Frauenmannschaft der HSG Eutin in der Kreisoberliga von ihrem ersten Spiel des Jahres beim Oldenburger SV zurück. Dabei hatten sich die Eutiner Frauen nach dem 21:8-Hinspielerfolg Chancen auf zwei Punkte ausgerechnet. Über eine ausgeglichene erste Viertelstunde schien das Vorhaben auch realistisch zu sein. Zunächst setzte die 6:0-Abwehr vor Torhüterin Janna Edler die Vorgaben exakt um. Nach der 6:5-Führung der Gäste brachen dann dann aus unerklärlichen Gründen alle Dämme. Der HSG-Rückraum leistete sich technische Fehler, und dem Abwehrspiel fehlte jegliche Kommunikation. In der Folge erzielten die Gastgeberinnen acht Tore am Stück. In der zweiten Hälfte verkürzten die Eutinerinnen kurzfristig auf 7:14, doch die Oldenburgerinnen legten mit einer kompromisslosen Abwehrarbeit den Grundstein für den Sieg.

HSG Eutin: Janna Edler, Lara Seeliger - Ellen Franke (5/1), Alina Werner (3/1), Anna-Lena Pfaffinger (3), Saskia Wendt (1), Kajsa Slotos (1), Saskia Zirkel, Malin Johannsen, Sandra Ude, Sabrina Wagner, Giulia Thomsen und Svenja Peters.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen