zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. August 2017 | 05:42 Uhr

HSG-Frauen drehten Spiel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Vereinsinternes Handball-Derby in der Kreisliga

In der Handball-Kreisliga Ostholstein gewinnen die Frauen der HSG Holsteinische Schweiz III gegen die vierte Garde 22:13(4:8). Für beide ehemaligen Malenter Mannschaften startete das erste Heimspiel der neuen Saison nach dem Zusammenschluss der Vereine noch ungewohnt in der Sieverthalle in Eutin. Ein vereinsinternes Derby stellt immer eine besondere Herausforderung dar und ist für Überraschungen offen.

Die Vierte startete motiviert und temporeich ins Spiel und führte nach knapp 15 Minuten verdient mit 7:1 Toren. Corinna Schlemminger gelangen immer wieder Treffer aus dem Rückraum. Technische Fehler auf Seiten der dritten Frauen wurden konsequent mit Gegentoren bestraft.

Bis zur Pause konnte die Dritte zwar noch auf 4:8 verkürzen, aber es lief wenig zusammen. Lediglich die Abwehrformation und die Torhüterleistung von Julia Gelhardt waren lobenswert.

In der Pause kritisierte Trainer Fred Boller die vielen Fehlpässe und technischen Fehler und forderte von seinen Frauen, die mit einem 13-köpfigen Kader aufliefen, ein konsequentes Tempospiel und Konzentration. Die Worte des Trainers wirkten: Über Tempo und gut vorgetragene Angriffe konnte die dritte schnell zunächst auf ein 9:9 ausgleichen und in Führung gehen, die das Team ausbaute und nicht mehr aus der Hand gab. Eine Umstellung in der Abwehr und eine gut aufgelegte Danika Hahn im Tor machten es den Gästen schwierig, zu Torerfolgen zu kommen. 18:5 lautete dann das Ergebnis der zweiten Halbzeit, sodass die dritte Garde schlussendlich verdient mit zwei Punkten in die neue Saison startete. Die Neuzugänge der dritten Frauen Christin Lundius (TSV Plön), Lena Preuß (HSG Eutin) und Anne Wiese (1-jährige Spielpause) fanden sich gut ein und brachten frischen Wind in die Mannschaft.

HSG Holsteinische Schweiz III: Danika Hahn und Julia Gelhardt im Tor, Britta Preuß (6), Sanja Grage (4), Ines Thormann (3), Manuela Härzer und Kirsten Westermann (je 2), Christin Lundius, Luisa Huhn, Sonja Kämpfer und Lena Preuß (je 1), Anne Wiese und Astrid Lütt.

HSG Holsteinische Schweiz IV: Michaela Buck (Tor), Corinna Schlemminge (6), Christina Ochs, Marnie Richter und Sandra Worm (je 2), Tanja Baenisch (1), Judith Engeler, Andrea Grundwald, Nina Richert, Sophia Schnoor und Karin Euler.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Sep.2014 | 11:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen