zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. August 2017 | 12:15 Uhr

HSG-Express wirft Tore am laufenden Band

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die B-Jugendhandballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz trumpften zum Ende der Hinrunde noch einmal richtig auf. Sie setzten sich beim TSV Eintracht Groß Grönau mit 41:6(18:1) Toren durch.

Sechs Minuten lang deutete nichts darauf hin, dass sich die Partie zu einem Schützenfest entwickeln könnte. Doch dann drehte die HSG auf, zeigte schnelle Kombinationen und Tempohandball, die Gäste schlossen jeden Angriff mit einem Tor ab.

„Auch angesagte Abläufe brachten den Torerfolg. So zahlte sich die Trainingsarbeit auch für den Angriff aus“, berichtet Trainer Sven Petersen zufrieden. Die Deckung habe sehr kompakt gestanden und auch eine offensive Variante habe Erfolg gehabt. Die Spielerinnen bewiesen ihre Vielseitigkeit, denn auch viele Ein- und Auswechslungen hemmten den Spielfluss nicht. In Groß Grönau spielten Marina Dose im Tor, Mieke Rusch (11), Ylva Brandenburg, Malin Maczey (je 8), Luisa Biehl (5), Leonie Leder (3), Jane Peters, Jana Hildebrandt (je 2), Melissa Cornils, Henrike König (je 1) und Anna Lüdtke.

Die Rückrunde beginnt für die B-Jugendhandballerinnen der HSG am Sonntag, dem 15. Januar, mit einem Heimspiel in der Eutiner Sieverthalle gegen die HSG Todesfelde/Leezen. „Nach dem neuen Spielplan, drei Vorrundenstaffeln wurden zusammengelegt, spielen wir bis zum 7. Mai jedes Wochenende, das sind je sieben Heim- und Auswärtsspiele, es wird spannend werden“, vermutet Sven Petersen.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Dez.2016 | 21:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen