zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Oktober 2017 | 04:36 Uhr

HSG bringt Aufstieg unter Dach und Fach

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 23.Feb.2015 | 16:11 Uhr

Die Regionsliga-Handballer der HSG Holsteinische Schweiz haben den Aufstieg in die Landesliga Süd geschafft. Sie gewannen beim SC Buntekuh Lübeck mit 29:24(16:11) Toren. Durch die gleichzeitige Niederlage der HSG Ostsee II gegen den TSV Ratekau steht das Team von Trainer Stefan Risch schon vor dem Topspiel gegen den ATSV Stockelsdorf II am Sonnabend in der Sieverthalle als Aufsteiger.

Eine halbe Stunde mussten die HSG-Handballer in der Februarkälte warten, um in die Halle zu dürfen, da sich zunächst kein Schlüssel auftreiben ließ. Und auch wenn Trainer Risch seine Spieler noch einmal kurz vor dem Anpfiff einschwor, brauchten seine Spieler einige Minuten, um ins Spiel zu finden. Erst nach zehn Minuten fand die HSG ihren Rhythmus. In der Abwehr bekamen sie die Abläufe des Gastgebers schnell in den Griff und hielten den SC Buntekuh so auf Distanz. Beim 9:6 (19.) setzte sich die HSG erstmals ab und ging mit einer Fünf-Tore-Führung in die Kabine.

Nach der Pause leisteten sich die Gäste Flüchtigkeitsfehler und Schwächen im Abschluss. So kam Dornbreite noch einmal heran. Als der SC Buntekuh in der 53. Spielminute auf ein Tor herankam, galt es, die Ruhe zu bewahren. „Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben wir uns die letzten sieben Minuten wieder aus dem kleinen Tief gezogen“, sagte Betreuerin Lisa Comsus erleichtert. Die Tore der HSG warfen Philipp Vogelreuter (8/4), Fynn Sager (5), Leon Risch (4), Hannes Grunwald, Fabian Buck, Martin Fürst (je 3), Fynn Matzke (2) und Janis Mednis (1).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen