zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. August 2017 | 15:00 Uhr

Hitzige Atmosphäre

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit einem 1:0(0:0)-Erfolg kehrte der TSV Pansdorf vom Aufsteiger Bargfelder SV zurück und landete damit den dritten Sieg in Folge. „Das war ein Kampfspiel unter schwierigen Bedingungen mit einem verdienten Sieg für uns. Das war eine echte Herausforderung“, fasste Trainer Dennis Jaacks zusammen.

Auf dem engen Platz mit einer hitzigen Atmosphäre entstanden zwangsläufig mehr Torraumszenen, doch die Pansdorfer standen in der Defensive geordnet und ließen wenig zu. "Fast jeder Torwartabschlag landet am gegnerischen Strafraum", berichtet Jaacks. So bestimmte der Kampf um die zweiten Bälle oftmals das Geschehen. Eine dicke Chance zur Führung ließ Leon Dippert ungenutzt, als er frei vorm Tor BSV-Keeper Daniel-Christoph Kersbaum anschoss.

Die Gäste zeigten auch in der zweiten Hälfte die bessere Spielanlage. Nach einem Freistoß von Felix Greger köpfte Leon Dippert in der 70. Minute das Siegtor.

Außerdem scheiterten Alexander Briegert und erneut Dippert am Pfosten, während Philip Kunert nur die Latte traf. „Wir haben uns das Leben unnötig schwer gemacht, da wir das zweite Tor nicht nachgelegt hatten“, brachte Jaacks das Geschehen nach dem Führungstreffer auf den Punkt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen