Hitze verhindert Integrations-Cup

Die Fußballer des NTSV Strand 08 gehen als Titelverteidiger in die Oberligasaison 2018/19, sie sind am Freitag Gastgeber der offiziellen Saison-Auftaktveranstaltung des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV).
Die Fußballer des NTSV Strand 08 gehen als Titelverteidiger in die Oberligasaison 2018/19, sie sind am Freitag Gastgeber der offiziellen Saison-Auftaktveranstaltung des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV).

Fußball-Oberligameister Strand 08 musste auf letzten Test vor der Auftaktveranstaltung am Freitag in Timmendorfer Strand verzichten

shz.de von
31. Juli 2018, 19:57 Uhr

Der letzte Test für Strand 08 auf die am Freitag beginnende Fußball-Oberliga-Saison ist ausgefallen. Der Integrations-Cup des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, der im Uwe-Seeler-Fußballpark stattfinden sollte, wurde aufgrund der Wetterlage abgesagt. Die Verantwortlichen sahen die Gesundheit der Spieler bei den anhaltend hohen Temperaturen bei einem Turnier über vier Spiele während der Mittagshitze gefährdet.

„Das ist eine kluge Entscheidung. Denn bei diesem Wettbewerb sind ja auch einige Teams am Start, die nicht so trainiert sind wie wir als Oberligist“, sagte der Timmendorfer Trainer Frank Salomon. Am Freitag,
3. August, empfängt Strand 08 Regionalligaabsteiger Eutin 08 zum Eröffnungsspiel der Oberliga Schleswig-Holstein. Trotz des ausgefallenen Turniers gehen die Timmendorfer gut gerüstet in die Saison. Am Donnerstagabend gewann der Oberligameister gegen den Landesligisten Oldenburger SV mit 3:2(2:1) Toren.

Der Oldenburger SV spielte mit Spielmacher Kevin Wölk, der von Eutin 08 gekommen ist, und ging durch Danny Cornelius mit 1:0 in Führung (20.). Strand 08 war nach dem Rückstand das spielbestimmende Team. Neuzugang Marcus Steinwarth glich zum 1:1 aus (24.), Lars Gödeke traf zum 2:1 (34.).

Nach dem Seitenwechsel wechselte Salomon auf acht Positionen durch und gab allen Spielern Einsatzzeit. Mit Marcel Meier, der das 3:1 markierte (50.), trug sich ein weiterer Neuzugang in die Torschützenliste ein. Den Endstand zum 3:2 erzielte der Oldenburger Jesper Goertz kurz vor Spielende (89.).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen