Hirsch schießt am besten

Die SSG BooKuRiTra erwies sich als harter Brocken, die Malenter gewannen aber mit 6:4.
1 von 2
Die SSG BooKuRiTra erwies sich als harter Brocken, die Malenter gewannen aber mit 6:4.

Schützenverein Malente mischt in der Luftgewehr-Verbandsliga wieder im Rennen um den Titel mit

Avatar_shz von
01. Dezember 2014, 17:09 Uhr

Mit zwei 6:4-Erfolgen auf heimischer Schießanlage ist der Schützenverein Malente in der Verbandsliga Schleswig-Holstein wieder im Rennen um den Meistertitel, obwohl die aus der
2. Bundesliga Nord abgestiegenen Rolandschützen Bad Bramstedt als ungeschlagener Tabellenführer Titelfavorit bleiben. Mannschaftsbester bei Malente war mit 387 Ringen am Vor- und Nachmittag Christian Hirsch.

Nach zwei Siegen waren die Gäste der Segeberger Schießsportgemeinschaft BooKu RiTra nach Malente gereist. „Wir wussten, dass es jetzt um eine Vorentscheidung über den Tabellenstand am Ende der Serie gehen kann“, sagte mit trefflicher Einschätzung Christian Hirsch schon vor dem Wettkampftag. Er selbst hatte gegen Kerstin Portala Mühe und musste sich bis zum 40. Schuss voll konzentrieren, um am Ende mit 387:385 erleichtert zwei Punkte einzufahren. Nebenan musste Carina Casten gegen Veronique Bublitz mit 379:384 Ringen passen. Kampfstark fuhr Nadja Koltrowitz einen hauchdünnen 384:383-Sieg gegen Jaqueline Steuck ein. Auch der Sieg des Malenters Niklas Woisin gegen Florian Ladewig fiel mit 381:378 knapp aus, Tim Gruthoff unterlag gegen Andy Scheff 379:383. Gästetrainerin Sonja Ostermann gratulierte Wolfgang Langenfeld, der die Malenter an diesem Tag managte.

Der SV Norderbrarup mit der Eutinerin Dorit Klees im Fünferteam schlug die enttäuschten Lübecker Sportschützen 7:3. In Ahrensburg hatte am Vormittag der Schützenbund Glasau-Sarau ein 0:10 gegen SV Olympia
72 Börm/Dörpstedt II hinnehmen müssen. Auch gegen die Rolandschützen lief es mit 0:10 nicht besser. Markus Müller war mit 371 Ringen noch bester Sarauer.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen