Ostholstein : „Hilfe für die Helfer“ – Förderaktion für Ehrenamtler

Mit „Hilfe für die Helfer“ unterstützt die Sparkasse Holstein die Ehrenamtlichen von DRK, Johannitern, Maltesern und ASB, die sich im Sanitätsdienst und Notfalleinsatz engagieren.
Mit „Hilfe für die Helfer“ unterstützt die Sparkasse Holstein die Ehrenamtlichen von DRK, Johannitern, Maltesern und ASB, die sich im Sanitätsdienst und Notfalleinsatz engagieren.

Heute startet die große Förderaktion „Hilfe für die Helfer“ der Sparkasse Holstein. Ehrenamtliche des DRK, Johannitern, Maltesern und ASB, die sich im Sanitätsdienst und Notfalleinsatz engagieren, können sich bis 18. November bewerben.

Avatar_shz von
21. Oktober 2018, 14:41 Uhr

Bei der Sparkasse Holstein heißt es wieder „Hilfe für die Helfer“. Heute startet die große Förderaktion des Kreditinstitutes in die dritte Runde. In diesem Jahr richtet sich die Aktion an die Ehrenamtlichen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Johannitern, Maltesern und Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), die sich im Sanitätsdienst und Notfalleinsatz engagieren. An sie verlost die Sparkasse Holstein 25 mal 1120 Euro. Interessierte Gruppen können sich bis zum 18. November auf der Aktionsseite unter www.sparkasse-holstein.de/helfer um die Finanzspritze bewerben.

2016 hatte die Sparkasse Holstein „Hilfe für die Helfer“ ins Leben gerufen. Mit der Aktion möchte sie den vielen Ehrenamtlichen der Hilfsorganisationen in ihrem Geschäftsgebiet danken, denn ihr Engagement ist oft fordernd und keinesfalls selbstverständlich. „Die Ehrenamtlichen im Sanitätsdienst und Notfalleinsatz bringen nicht nur einen großen Teil ihrer Freizeit für die Gesellschaft auf. Sie begeben sich auch in teils gefährliche Situationen und setzen sich mit Themen auseinander, die man normalerweise lieber meidet. Für diesen herausragenden Einsatz möchten wir etwas zurückgeben und den Helfern vor allen Dingen unsere Wertschätzung zeigen. Denn das, was sie leisten, ist wertvoll für uns alle“, sagt Thomas Piehl, seit Oktober Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Holstein.

Mit der Aktion fördert die Sparkasse Holstein die Umsetzung investiver Maßnahmen, beispielsweise die Anschaffung von Ausrüstungsgegenständen oder Schulungsmaterialien. Teilnehmen können alle ehrenamtlichen und gemeinnützigen Hilfsorganisationen im Sanitätsdienst und Notfalleinsatz aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Holstein. Um der unterschiedlichen Struktur der verschiedenen Hilfsorganisationen gerecht zu werden, kann sich jede Organisation nicht nur als Ganzes, sondern mit ihren einzelnen Gruppen bewerben. Die Gewinner werden am 23. November ausgelost und anschließend von der Sparkasse Holstein benachrichtigt.

Die finanziellen Mittel für die Aktion stellt die Sparkasse Holstein aus dem Sonderfonds des Los-Sparen zur Verfügung.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen