Heyden-Straub zurück

von
26. November 2018, 14:03 Uhr

Für einen der ersten Plätze reichte es zwar nicht, aber Sabine Heyden-Straub kehrte voller Begeisterung aus Bad Zwischenahn zurück. Dort hatte sich die 50-Jährige mit 19 weiteren Frauen am Sonnabend dem Jury-Urteil bei der „Miss 50plus“-Wahl gestellt.

„Ich bin nicht traurig. Es war ein supertolles Miteinander, es gab keine Stutenbissigkeit und keinen Neid“, erzählte die Plönerin. Anstrengend sei es gewesen. „Wir hatten viel Lauftraining, das war nicht ohne, aber wir bekamen viel Lob vom Organisationsteam.“ Ein Journalist der Süddeutschen Zeitung habe sie angesprochen und einen Artikel über sie geschrieben. „Er fand es interessant, dass ich die Teilnahme als Kontrastprogramm zu meiner Arbeit empfinde“, meinte die Sport-Physiotherapeutin in einer Sucht-Rehabilitation. Mit neuen Fotos sei sie jetzt auch in Agenturen vertreten und wolle im „Best-ager-Bereich“ weitermachen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen