„Herzstück“ der SPD Kreis Plön wurde eingeweiht

Freuen sich über die neue Geschäftsstelle:  Norbert Maroses, Dr. Hennig Höppner, Lutz Schlünsen, Dr. Birgit Malecha-Nissen und Regina Poersch.
Foto:
1 von 1
Freuen sich über die neue Geschäftsstelle: Norbert Maroses, Dr. Hennig Höppner, Lutz Schlünsen, Dr. Birgit Malecha-Nissen und Regina Poersch.

von
09. September 2014, 11:31 Uhr

Bei einem Tag der Offenen Tür und einer Einweihungsparty der SPD Kreis Plön besichtigten Gäste das neue Parteibüro in der Rautenbergstraße 15. Bei Cocktails, gegrilltem Fleisch und Salaten begrüßte der Kreisvorsitzende Norbert Maroses auch die Kreisvorsitzenden der Nachbarkreise.

Maroses bedankte sich mit Präsenten bei den Mitgliedern für die Hilfe beim reibungslosen Umzug. Der Ortsverein Plön-Bösdorf ist in der neuen Geschäftsstelle ebenso vertreten, wie die SPD-Kreistagsfraktion Plön, die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen und die Landtagsabgeordnete Regina Poersch, die dort ihre Bürgerbüros bezogen haben. Norbert Maroses: „Das neue Büro soll wiederum ein Haus der offenen Tür, ein Ort des Austausches und der Begegnung sein. Im Bürgerbüro der SPD können die Bürger Anregungen und Kritik äußern. Damit möchten wir eine Anlaufstelle für Sorgen und Nöte und ein Ort der Kommunikation schaffen.“ Dr. Henning Höppner zeichnet für die Auswahl dieser Räume, wichtig war Barrierefreiheit, zwei eigenständige Büros sowie eine zentrale Lage mit Parkmöglichkeiten. Dr. Birgit Malecha-Nissen: „Kleine Tagungen, Sitzungen und Bürgersprechstunden, dafür werden wir die Büros verstärkt einbeziehen.“

Die Mitarbeiter Torben Book, Gerda Petrich und Karsten Schröder sind die Ansprechpartner vor Ort: „Der persönliche Kontakt mit den Bürgern, die direkte Kommunikation ist für uns wichtig, um sie in unsere Politik einfließen zu lassen,“ betonte Regina Poersch.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen