Herbsttitel trotz eigenem Sieg knapp verpasst

Avatar_shz von
05. November 2018, 21:31 Uhr

Die Sportvereinigung Pönitz feierte mit dem 3:1(1:0)-Erfolg beim TSV Heiligenhafen den zehnten Sieg in der Fußball-Kreisliga Ostholstein. Und doch verpassten die Pönitzer die Herbstmeisterschaft nur knapp und mussten nach dem deutlichen 7:0(3:0)-Sieg des TSV Gremersdorf gegen die BSG Eutin aufgrund des schlechteren Torverhältnisses die Spitzenposition räumen.

Die Gäste gingen durch Sascha Koch in Führung (16.). Nach dem Seitenwechsel erzielte Hendrik Koep schnell das 2:0 (48.). Die Gastgeber verkürzten durch Manuel Wied 1:2 (77.). So blieb es spannend. Mit einem Konter markierte Jonas Felbinger den 3:1-Endstand (90.).

„In Heiligenhafen konnten wir unser Spiel gut aufziehen und haben verdient gewonnen. Wir hätten uns sehr über den Herbstmeistertitel gefreut, doch so bleibt der Ansporn und der Fokus erhalten, die Tabellenführung wieder zu gewinnen“, sagte der Pönitzer Trainer Christian Born.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen