Herbst im Sommer

Viele Bäume fangen zurzeit an, wegen der  anhaltenden Trockenheit ihre Blätter abzuwerfen.
Viele Bäume fangen zurzeit an, wegen der anhaltenden Trockenheit ihre Blätter abzuwerfen.

Laubfärbung setzt bei vielen Bäumen im Kreis in diesem Jahr sehr früh ein

Avatar_shz von
29. Juli 2014, 15:53 Uhr

Ein Blick in den Kalender gibt Gewissheit: Nein, erst in 55 Tagen – am 23. September – ist Herbstanfang. Doch die Blätter sprechen eine andere Sprache. Bei vielen Bäumen im Kreis sieht es mittlerweile trostlos in der Krone aus. Bei vielen Bäumen und Büschen hat die Blattfärbung
eingesetzt. Und einige Arten – insbesondere Linde und Birke – lassen mitten im Sommer massiv die Blätter fallen.

Ostholsteiner, die sorgenvoll in die Kronen blicken, müssten jedoch keine Bedenken haben, sagt Bernd Straßburger, Leiter des Fachbereichs Planung, Bau und Umwelt beim Kreis Ostholstein. „An diesen Reaktionen der Bäume wird die Strategie im Umgang mit Trockenheit sichtbar.“

Denn der extrem trockene Sommer macht den Planzen – je nach Standort – zu schaffen. Und in diesem Jahr ging es mit Frühling und Sommer ohnehin wesentlich früher los, als in anderen Jahren, ergänzt Straßburger. Insofern sei es nicht verwunderlich, dass einige Pflanzen – insbesondere das „straßenbegleitende Grün“ schon auf Herbst eingestimmt seien.

Straßburger vergleicht dabei die Nöte mit denen von Menschen. Auch da gebe es welche, die mit dem Sommer nicht zurecht kämen. Und wie einige Menschen Kreislaufprobleme bekommen, würden manche Bäume mit dem Abwurf von Blättern reagieren. Denn darüber verdunste ein Baum die meiste Feuchtigkeit; kommt von unten wie zurzeit keine nach, „geht
der Baum auf Sparflamme“, sagt Jens Rehfeld vom Baubetriebshof der Stadt Eutin. Der vorgezogene Herbst sei eine natürliche Schutzfunktion der Bäume.

Gegossen werden die Bäume – außer im Fall von Neuanpflanzungen – weder von der Straßenmeisterei noch vom Baubetriebshof. „Es gibt keine Gießpflicht“, sagt Bernd Straßburger. Dennoch bedarf es ja keines Gesetzes, wenn jeder ein Auge auf Bäume in seiner Umgebung werfe, so Straßburger. Nachhaltige Schäden seinen wegen der Trockenheit nicht zu befürchten, ergänzt Hans-Joachim Tillmann vom Fachdienst Naturschutz der Unteren Naturschutzbehörde. Im nächsten Jahr würden die Bäume wieder normal ausschlagen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen