Helfer probten Notfall auf dem Wasser

shz.de von
27. Mai 2014, 12:50 Uhr

Gekenterte Segelboote und zahlreiche Motorrettungsboote prägten jüngst das Bild auf dem Kellersee bei Malente. Zur Vorbereitung der Regatta-Saison ließen sich dort 33-DLRG-Mitglieder und 12 Mitglieder der Wasserwacht von erfahrenen Wettfahrtleitern und Regattaseglern im Aufrichten und Schleppen diverser Segelboote schulen.

Zur Verfügung standen vier Optis, zwei Laser und je ein Teeny, ein Katamaran und eine VB-Jolle. Der Kieler Yacht Club (KYC) und die Segler-Vereinigung Malente-Gremsmühlen (SVMG) stellten 20 Segler, die bei kühlem Wasser (11 Grad) stark gefordert waren. Die Segeltrainer gaben etwa Tipps zum Entleeren von Optis und Teenys, aber auch hilfreiche Hinweise zum Abriggen von Segelbooten.

Zudem bekamen die Retter in Theorieblöcken einen tiefen Einblick in die seglerische Seite der Regattaorganisation und in Themen der Wettfahrtleitung. Referenten waren der oberste Wettfahrtleiter der Kieler Woche, Peter Ramcke, und der Initiator der Veranstaltung, Mandus Freese aus Malente, ebenfalls aktiver Wettfahrtleiter der Kieler Woche.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen